Japan-Tackle mit Top-Service und 1496 Bestnoten von zufriedenen Kunden!

Gummifische

Gummifische
Das Urgestein unter den Kunstködern und hierzulande auch unter der Bezeichnung Shad bekannt, fängt seit Jahr und Tag erfolgreich seinen Fisch! Gummifische haben sich zum quasi Standardköder beim Angeln auf Zander, Barsch und Hecht entwickelt. Aber auch beim Forellen- und Döbelangeln setzen immer mehr Fans auf die kleine Micro-Softaits unsere japanischen Top-Brands. Mehr über Gummifische

Gummifische - Japanische Kunstköder der besonderen Art

Das Urgestein unter den Kunstködern und hierzulande auch unter der Bezeichnung Shad bekannt, fängt seit Jahr und Tag erfolgreich seinen Fisch. Gummifische haben sich zum Standardköder beim Angeln auf Zander, Barsch und Hecht entwickelt. Aber auch beim Forellen- und Döbelangeln setzen immer mehr Angler auf besonders kleine Micro-Softaits. Es gibt wohl keinen halbwegs ambitionierten Angler, der nicht mit mindestens einen dieser Vertrauensköder ans Wasser zieht.

Erhältlich in den unterschiedlichsten Farben und Formen ist die Basis im Grunde genommen immer die Gleiche geblieben. Die Bezeichnung "Shad" steht stellvertretend für Form und Aktion und bezieht sich auf den amerikanischen Shad (Fischart). Als Shad werden alle Gummiköder bezeichnet, die in der Grundform eine leicht bauchige Silhouette aufweisen. In den Anfangszeiten konnte die Definition sogar noch enger gefasst werden und enthielt den Zusatz mit Schaufelschwanz; der sog. Action-Shad.

Da sich der Action-Shad von der ersten Stunde an immer weiter entwickelte, ist das Angebot riesig und für Laien oftmals unübersichtlich. Den richtigen Köder für das eigene Anforderungsprofil zu finden, ist keine leichte Aufgabe und genau deshalb haben wir uns dafür entschieden, nur die Crème de la Crème der japanischen Gummifische in unser Sortiment aufzunehmen.

Exklusive und exakt auf deine Anforderungen abgestimmte Softbaits

Wir können wohl mit Fug und Recht behaupten, dass unsere große Auswahl nicht nur besonders exklusiv, sondern vor allem anderen exakt auf die Anforderungen am Wasser zugeschnitten ist. Die Sortimentstiefe erreicht in einigen Bereichen so spezielle Ausmaße, dass wir uns mit unseren besten japanischen Köderproduzenten an einen Tisch gesetzt haben, um genau den Gummifisch zu entwickeln, der noch gefehlte. Stellvertretend sei hierfür der variantenreich einsetzbare TT Shad von Bait Breath genannt. Robust, aromatisiert und mit viel Aktion schaufelt sich unser Action-Shad seit 2013 in die Herzen der deutschen Profiangler und ist seit 2015 sogar in der Überfarbe schlechthin erhältlich - Motoroil!

Ein weiteres Erfolgsmodell ist der Flash-J von Fish Arrow. Die im inneren verbaute Silberfolie sorgt unter Wasser für das Gewisse etwas und legt seit 2009 einen Fisch nach dem anderen auf die Schuppen. Der Flash-J ist mit Stand 2015 mit fünf unterschiedlichen Schwanzformen erhältlich - Pin-Tail, Shad-Tail, Split-Tail, Huddle-Tail, Skirt-Tail - und lässt sich somit an allen Finesse-Rigs oder klassisch am Jig zum Beispiel beim Vertikalangeln fischen. Den letzten Schliff bekommt der Flash-J durch die enorme Bandreite unterschiedlicher Dekore. Vom aggressiven Chartreuse bis hin zum natürlichen Baitfish-Design mit dunklem Rücken und hellem Bauch, wurde bei der Konzeption und Weiterentwicklung an wirklich jede Gewässersituation gedacht. Unsere Kunden sind beim Flash-J der gleichen Meinung wie wir: Der Flash-J ist einer der besten Barsch- und Zanderköder auf dem Markt. Zeit, dich selbst von der Fängigkeit zu überzeugen!

Aromatisierte Gummifische mit BYS-Flavour und FECO-Zertifizierung

Bei der Auswahl unseres Sortiments legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Umweltverträglichkeit! Daher findest du bei einer Vielzahl unserer Produkte bereits die Kennzeichnung mit dem FECO-Label. Die Zertifizierung besagt, dass die Gummiköder weitestgehend umweltneutral sind (z.B. Reduzierung giftiger Weichmacher wie Phthalate). Neben einer besseren Umweltverträglichkeit achten wir bei der Zusammensetzung der Gummimischung aber noch auf einen weiteren nicht unwichtigen Faktor - das Aroma!

Aromatisierte Köder können in besonders kniffeligen Situationen das Zünglein an der Waage sein! Falls du auf der Suche nach genau diesen Softbaits bist, solltest du dir die Shads von Bait Breath genauer ansehen. Bait Breath verfügt bei der Herstellung durch jahrelange Turniererfahrung über das Know-How, um die Gummimischung mit lange haltbaren Aromastoffen zu versehen. Zur Auswahl stehen derzeit 5 unterschiedliche Aromen, die am Namenszusatz BYS-Flavour erkennbar:

  • BYS-Fish = Fisch-Aroma
  • BYS-Insect = Insekten-Aroma
  • BYS-Shrimp = Krabben-Aroma
  • BYS-Craw = Krebs-Aroma
  • BYS-Mix Flavour = Mischung aus oben genannten Aromastoffen

Tipp: Um das Aroma möglichst lange genießen zu können, empfehlen wir die Aufbewahrung in der Blisterverpackung oder einem Worm Bag. Gummifische, die zusätzlich mit einer gesalzenen Gummimischung ausgestattet sind, sollten bei längerer Lagerhaltung (z.B. während der Schonzeit) ohne Haken in die Blisterverpackung wandern. Korrodierte Angelhaken sind nicht nur unschön, sondern werden meist auch stumpf, brüchig und sind überhaupt nicht die feine Art in Sachen schonender Umgang mit dem Fang (Infektionsgefahr)!

Bauformen und ihre Verwendung beim Raubfischangeln

Eines der Erfolgsgeheimnisse liegt zweifelsohne in der Aktionsvielfalt. Ursprünglich nur mit einem Schaufelschwanz ausgestattet, sorgte der wedelnde Schwanzteller in allen Phasen der Köderführung für das nötige Maß an Eigenaktion. Da die Entwicklung auch hier nicht halt machte, war es nur eine Frage der Zeit, bis die nächste Generation das Licht der Welt erblickte und unterschiedliche Schwanzformenzum Vorschein kamen. Allgemein werden Shads daher in drei Kategorien unterteilt. Die Unterteilung bezieht sich jeweils auf den Faktor Eigenaktion und die damit am häufigsten in Zusammenhang gebrachten Bauformen:

Action-Shads:
großer Schaufelschwanz, Curly-Tail oder einem vergleichbaren Schwanzende, dass sich -ohne aktiv in den Lauf einzugreifen - selbst und ausladend bewegt, z.B. in der Absinkphase
Typische Anwendungsfälle: klassisches Jiggen, Faulenzer-Methode, Montage als Trailer am Spinnerbait, Chatterbait oder Skirted-Jig

Low-Action Shads:
kleiner Schaufelschwanz, Fin-Tail, Split-Tail oder einem vergleichbaren Schwanzende, das sich nicht ganz ruhig, aber auch nicht so aktiv verhält, wie es beim Action-Shad der Fall ist
Typische Anwendungsfälle: Vertikalangeln, Texas-/Carolina-Rig, Dropshot-Rig

No-Action Shads:
keine Eigenaktion ohne aktive Köderführung, z.B. Pin-Tails oder Skirt-Tails
Typische Anwendungsfälle: alle Arten von Finesse-Rigs, Vertikalangeln, Trailer am Chatterbait oder Rubber-Jig

Gummifische am Finesse-Rig

Da sich unsere Gummifische nicht nur für die einfache Montage am Jigkopf eignen und eine handvoll der bekanntesten Finesse-Rigs zum Standardrepertoire eines jeden Raubfischanglers gehören, haben wir hier die wichtigsten Rigs, Zielfische und die dazu passenden Köder aufgelistet. Die Montageanleitung findest du nach einem Klick auf das entsprechende Rig. Die Köderauswahl am Ende der jeweiligen Zeile. 

Finesse-RigZielfischKöder
Drop Shot RigBarsch, Schwarzbarsch, ZanderLow- und No-Action Shads mit 1 bis 3 Inch Länge: Drop Shot Köder
Texas RigBarsch, Schwarzbarsch, ZanderLow-, No- und Action Shads mit 2 bis 4 Inch Länge: Texas Rig Köder
Carolina RigBarsch, Schwarzbarsch, ZanderLow- und No-Action Shads mit 3 bis 5 Inch Länge: Carolina Rig Köder
Neko RigBarsch, SchwarzbarschNo-Action Shads mit 2 bis 3 Inch Länge: Neko Rig Köder
Wacky RigBarsch, SchwarzbarschNo- und Low-Action Shads mit 2 bis 3 Inch Länge: Wacky Rig Köder
Splitshot RigForelle, Döbel, BarschLow- und No-Action Shads mit 1 bis 3 Inch Länge: Splitshot-Rig Köder
Spine RigForelle, BarschNo-Action Shads mit 2 bis 3 Inch Länge: Spine Rig Köder
Die passenden Zielfische und Ködergrößen können je nach Gewässer und persönlichen Vorlieben stark voneinander abweichen. Die Übersicht ist daher nur als grober Leitfaden zur Verwendung von Gummifischen an Finesse-Rigs zu verstehen. Falls du dir nicht sicher bist, welcher Gummifisch zu deinem Lieblings-Rig oder / und Zielfisch paßt, kannst du dich jederzeit für eine individuelle Köderberatung bei uns melden!

Spezielle Gummifische für Forelle, Barsch, Zander, Hecht und mehr

Je nach Zielfisch, Methode und Montage werden Gummifische in unterschiedlichen Größen, Formen und Farben verwendet. Da die Auswahl der passenden Farbe eine Wissenschaft für sich ist, und sich je nach Gewässer starke Abweichungen ergeben, belassen wir es bei bei einer groben Faustregel. Taste dic,h beginnend bei einer natürlichen Farbauswahl, langsam bis zu den ausgefallenen Dekoren durch. Bei besonders klarem Wasser setzen wir vorwiegend natürliche Farben ein, z.B. weiß, grün, braun, schwarz und silber. Mit zunehmender Trübung werden die Farben aggressiver, z.B. hellgrün / chartreuse oder pink. Glitterpartikel kommen zum Beispiel in der Gummimischung für den zusätzlichen optischen Reiz zum Einsatz und liefern bei Sonnenschein einen wunderschönen "Diskoeffekt".

Barschköder

Beim Barschangeln setzen wir vorwiegend auf 2 bis 3 Inch lange Shads am Jigkopf, Finesse-Rig oder als Trailer an kleinen Skirted-Jigs. Die Aktion der Gummifische richtet sich je nach Beißverhalten. Zum Einsatz kommen sowohl Action-Shads, als auch Low- und No-Action Shads: Barschköder.

Forellenköder

Das Forellenangeln mit Gummifischen ist eine sehr feine Art und Weise des modernen Raubfischangelns und bisher noch nicht wirklich weit verbreitet, aber: wir konnten an unseren Hausgewässern die besten Resultate erzielen, indem wir nur die aller kleinsten Köder mit Fish-Tail am Micro-Jigs angeboten haben: Forellenköder.

Döbelköder

Beim Döbelangeln werden i.d.R. sehr kleine Gummifische verwendet, die zudem eher oberflächennah präsentiert werden. Hierfür eignen sich insbesondere die kleinen 1 bis 2 Inch langen Modelle in sehr natürlichen Dekoren: Döbelköder.

Zanderköder

Für das Zanderangeln darf der Köder gerne eine Nummer größer ausfallen. Wir setzen hierbei hauptsächlich mittelgroße Gummifische mit 4 bis 5 Inch und Low- bis No-Action ein. Typische Bauformen für das Vertikalangeln auf Zander sind Pin-Tails: Zanderköder.

Hechtköder

Beim Hechtangeln können die Baits nicht groß genug sein, daher kommen hierbei nur die größten Exemplare mit mind. 5 Inch Länge, einer robusten Gummimischung und besonders viel Aktion zum Einsatz: Hechtköder.

Schwarzbarschköder

Beim Schwarzbarschangeln mit Gummifischen gilt eine ähnlich selektive Vorgehensweise, wie beim Hechtangeln. Klassiche Schwarzbarschköder sind in der Regel zwischen 3 und 5 Inch lang, bestehen aus einer äußerst robusten und widerstandsfähigen Gummimischung und sind oftmals aromatisiert. Da das Schwarzbarschangeln mit Gummifischen am Jigkopf bisher noch nicht besonders weit verbreitet ist, werden die Köder häuftig an diversen Finesse-Rigs, als Trailer am Skirted Jig oder an Spinnerbaits / Buzzbaits montiert: Schwarzbarschköder.

Dorschköder

Beim Dorschangeln haben sich druckvolle Köder als sehr fängig erwiesen, da sie in der langen Absinkphase und beim schnellen Anjiggen auch aus weiter Entfernung Dorsche anlocken. Als besonders fängig bei trübem Wasser und Wassertiefen jenseits der 15 m haben sich UV-aktive Farben erwiesen, da die UV-Strahlen bis weit über 60 m ins Wasser eindringen und UV-aktive Farben das für Fische sichtbare Licht reflektieren.