Japan-Tackle mit Top-Service und 1496 Bestnoten von zufriedenen Kunden!

Chatterbaits

Chatterbaits
Mehr als 110 Möglichkeiten* mal etwas anders auf Zander, Barsch und Hecht zu angeln! Chatterbaits gehören seit 2012 fest zu unserem Stammsortiment japanischer Kunstköder und erfreuen sich besonders dann großer Beliebtheit, wenn herkömmliche Searchbaits auf Grund von zu hohem Angeldruck schlicht weg versagen und der Zielfisch nur noch durch den kreative Kunstköder zu überlisten ist. Mehr über Chatterbaits

Chatterbaits - Japanische Kunstköder der anderen Art

Lust mal etws anders auf Zander, Barsch und Hecht zu angeln! Chatterbaits gehören seit 2012 fest zu unserem Stammsortiment japanischer Kunstköder und erfreuen sich besonders dann großer Beliebtheit, wenn herkömmliche Searchbaits, auf Grund von zu hohem Angeldruck, versagen und der Zielfisch nur noch durch kreative Methoden und Techniken zu überlisten ist.

Chatterbaits - Aufbau und Funktionsweise

Chatterbait bedeutet frei übersetzt so viel wie Schüttelköder oder Rüttelköder. Die Namensgebung entspringt dem Laufverhalten, welches wiederum das Resultat aus den konstruktionsbedingten Grundeigenschaften der Chatterbaits ist. Chatterbaits bestehen im wesentlichen aus 4 verschiedenen Komponenten, die in Summe das rüttelnde, bzw. schüttelnde Laufverhalten bewirken:

  • Haken: Starrer Einzelhaken oder flexibler Offsethaken
  • Skirt: Meist mehrfarbige, unterschiedlich lange Silikonfransen
  • Gewicht: Tungsten- oder Bleikopf
  • Blade: Metallplättchen + Snap

Um das volle Potenzial der Chatterbaits auszuschöpfen, werden die Haken zusätzlich mit einem passenden Gummiköder, dem sogenannten Trailer bestückt. Die Funktionsweise der ursprünglich für das Schwarzbarschangeln entwickelten Chatterbaits dient einzig und allein dafür, möglichst große Gewässerabschnitte schnell, effektiv und mit viel Druck zu befischen. Daher auch die erweiterte Bezeichnung Searchbait / Suchköder.

Hinsichtlich der Wurfperformance sind Chatterbaits vergleichbar mit handelsüblichen Metallködern wie dem klassischen Spinner und ähneln der Aktion von Crankbaits - all das in Kombination mit den Vorteilen eines Gummiköders. Eine speziell für Chatterbaits geeignete Angelrute ist nicht notwendig. Solltest du ihnen trotzdem eine eigene Spinnrute oder Baitcast-Rute gönnen wollen, gilt das gleiche Anforderungsprofil wie für deine Crankbaits - puffernde Aktion mit Regular bis Regular-Fast Taper.

Laufverhalten, Köderführung und Zielfische

Das Laufverhalten unserer Chatterbaits ist schnell beschrieben. Durch das vorgeschaltete Metallplättchen wird der Gummiköder nebst Skirt schüttelnd in Bewegung versetzt und flankt unruhig / aufgeregt durch das Wasser. Das Fransenkleid sorgt für das gewisse Etwas und bietet einen zusätzlichen Reiz in der Absinkphase. Chatterbaits können, je nach Bedarf, kurz unter der Oberfläche, im Mittelwasser oder in Grundnähe geführt werden.

Um den Chatterbait oberflächennah oder im Mittelwasser zu präsentieren, wird er mit geringer Geschwindigkeit (slow retrieve) direkt nach dem Wassereintritt durchgekurbelt. Zusätzliche Spinnstops sorgen für eine attraktive Absinkphase. Die Präsentation und Köderführung in Grundnähe ist identisch dem klassischen Jiggen. Die Absinkphase dauert durch den Widerstand des vorgeschalteten Metallplättchens zwar etwas länger, sorgt aber gleichzeitig dafür, dass der Köder in genau dieser wichtigen Phase länger am Fisch ist und durch das vorgeschaltete Blade mit Vibrationen auf sich aufmerksam macht. Zusammengefasst lässt sich der Chatterbait demnach nicht nur sehr einfach, sondern vor allem besonders variantenreich führen und bringt insbesondere Barsch und Hecht schnell um den Verstand.

Kleine Chatterbaits als Barschköder

Für den Einsatz von Chatterbaits als Barschköder empfehlen wir tendenziell eher die kleinen, leichten Varianten mit silber oder schwarz gefärbtem Blade. Bei der Bestückung mit einem passenden Trailer sind deiner Kreativität in Sachen Form- und Farbgebung keinerlei Grenzen gesetzt. Grundsätzlich empfehlen wir beim Barschangeln Softbaits mit Low-Action (Pin- oder Fin-Tail). Wenn Du besonders großen Wert auf einen aktionsreichen Lauf legst, solltest du dich nach Gummiködern mit Schaufelschwanz (Action-Shads), oder nach Gummikrebsen in unserem Angelshop umsehen. Die meisten Gummiköder eignen sich auch sehr gut für die Montage am Weedless-Chatterbait mit flexibel angebrachtem Offset-Haken.

Große Chatterbaits als Hechtköder

Beim Hechtangeln kann der Chatterbait nicht groß und schwer genug sein! Hechte sind beispielsweise vor und nach der Laichzeit besonders aggressiv. Kreuzt einer der Krawallmacher im XL-Format die Bahn, schnappt der Hecht nicht selten extrem heftig zu. Eine robuste Gesamtkonstruktion, die ausreichend Schlüsselreize bedient, sollte daher das Minimum sein, und genau das bieten unsere Chatterbaits von Geerack in Kombination mit 4 bis 6 Inch langen Hechtködern!