Japan-Tackle mit Top-Service und 4791 Bestnoten von zufriedenen Kunden!

Angelschnur

Angelschnur
Statt sich auf die unzähligen Varianten der Zielfisch-Angelschnüre zu konzentrieren, orientieren wir uns, bei der Auswahl von japanischen Hochleistungsangelschnüren, an den verwendeten Materialien und präsentieren dir in den Unterkategorien Fluorocarbon, geflochtene Angelschnur und Nylon die High-End-Produkte unserer Top-Brands! Mehr über Angelschnur
Fluorocarbon Schnur

Kaufberatung Fluorocarbon Schnur - Was Du beim Kauf deiner Fluorocarbon Schnur beachten solltest! ?Was hat eine Fluorocarbon-Schnur für Vorteile und Nachteile? Warum und wann sollte ich mich für eine FC-Schnur entscheiden?? Die...

Geflochtene Schnur

Kaufberatung und Wegweiser für geflochtene Angelschnur Um euch die Entscheidung bei der Wahl der Schnur leichter zu machen, möchten wir euch kurz und knackig die Eigenschaften und Vorteile von geflochtenen Schnüren (PE) vo...

Nylon/Polyamid Schnur

Kaufberatung für Nylon / Polyamid - Schnur Nylon, Polyamid oder Monofile. Schon lange bevor die geflochtene Schnur (PE) unseren Markt erreichte, gab es monofile Schnüre. So ziemlich jeder von uns und auch von euch lernte mit Si...


Kaufberatung Angelschnur - für jeden Fall die richtige Schnur!

Was ist unser wichtigstes Verbindungsglied zwischen Rute und Köder? Richtig, die Angelschnur! Diese ist eines der Teile, welches seit Erfindung des Angelns am meisten weiterentwickelt wurde. Weit vor unserer modernen Zeit wurden verschiedene Pflanzenfasern als Angelschnur genutzt. Heute sind es fast ausschließlich Hochleistungsschnüre, welche beim modernen Spinnfischen zum Einsatz kommen. Je nach benötigter Eigenschaft gibt es extra dafür entwickelte Schnüre. Viel oder wenig Dehnung, dünne unauffällige Schnur oder eine hohe Tragkraft - vor allem als Einsteiger kann man sich im Schnurdschungel schnell verloren fühlen. Die wichtigsten Parameter, welche ihr bei der Wahl einer Schnur beachten solltet sind: Tragkraft, Durchmesser, Sichtigkeit, Abriebfestigkeit, Wurfeigenschaften.

Im Folgenden möchten wir euch kurz die verschiedenen Schnurarten vorstellen. Egal welche Schnur und egal welches Einsatzgebiet: IMMER so stark wie nötig und so leicht wie nötig! Sicherheit geht vor!

PE - geflochtene Angelschnur

Polyethylen ist eine geflochtene Schnur aus mehreren Einzelfasern. Durch die Mehrfachflechtung entsteht eine sehr hohe Tragkraft. PE besitzt die höchste Tragkraft und die geringste Dehnung unter den Schnurarten. Dadurch eignet sie sich perfekt als Hauptschnur. Selbst auf große Distanzen werden Grundkontakt und Bisse sehr sensibel auf die Rute übertragen. Etwas im Nachteil ist PE in der Abriebfestigkeit und der Sichtigkeit. Im klaren Wasser fällt eine PE deutlich auf; allerdings sehen wir sie dafür auch über Wasser sehr gut. Dies machen wir uns bei Techniken zu nutzen, bei denen wir Bisse oder Grundkontakt auch über die Schnur erkennen müssen/können.

FC - Fluorocarbon-Schnur

Fluorocarbon eignet sich sowohl als Vorfachmaterial als auch als Hauptschnur. Als Vorfachmaterial hat es den Vorteil höherer Abriebfestigkeit gegenüber herkömmlichen Monofil. Die letzten Meter vor dem Köder haben aufgrund des Winkels zur Rute häufiger Kontakt mit dem Grund oder anderen Hindernissen. Dazu ist es ähnlich transparent wie Nylon und ist so unauffälliger als eine durchgehende PE oder ein Stahlvorfach (solange man auf das Stahlvorfach verzichten kann! Bei Hechtbestand = Stahlvorfach!).

FC ist weitaus dehnungsärmer als Monofil, weshalb es sich auch sehr gut als Hauptschnur eignet! So puffert eine durchgehende FC-Verbindung z.B. die starken Vibrationen von Crankbait und Spinnerbait ab. Dazu ist diese Hauptschnur natürlich weitaus unauffälliger und geräuschärmer als eine PE.

Nylon / Polyamid-Angelschnur

Nylon ordnet sich bei den meisten Eigenschaften in der goldenen Mitte zwischen FC und PE ein. Die einfädige (monofile) Schnur besitzt schwimmende Eigenschaften und eine hohe Dehnungsfähigkeit. Durch die starke Dehnung eignet sie sich weniger für große Entfernungen. Allerdings puffert sie dadurch Fluchten, Kopfschläge oder Sprünge sehr gut auf kurzer Distanz ab. Monofile ist transparent und sehr glatt, weshalb sie extrem unauffällig ist. Aufgrund ihrer Eigenschaften eignet sich Nylon sehr gut auf kurze Distanzen und wilden Drills (Puffer), bei der Angelei auf scheue Fische (Sichtigkeit, Lautstärke) als Vorfachmaterial für leichte Köder (schwimmende Eigenschaft).