Fish Arrow Flash J Huddle 3 Gummifische

Fish Arrow
  • # 31 Natural Wakasagi / Silver
  • # 32 Ketabasu / Aurora
  • # 01 Green Pumpkin / Silver
  • # 02 Watermelon /Silver
  • # 03 Neon Green / Silver
  • # 04 Pro Blue / Silver
  • # 05 Purple Weenie / Silver
  • # 06 Kosan Ayu / Silver
  • # 07 Wakasagi / Silver

Top-bewertet!
Fish Arrow Flash J Huddle 3Der perfekte Realismus des Fish Arrow Flash-J durch seine im Körperinneren verbaute Aluminiumfolie, welche das Licht reflektiert, verführerisch knistert und als künstliches Rückgrat eine besonders... mehr
12,95 €*
Packungsinhalt: 7 Stk
Grundpreis: 1,85 € pro 1

  • sofort verfügbar

    1-3 Werktage Lieferzeit **
Farbe
Bequem, schnell und sicher online einkaufen!

Fish Arrow Flash J Huddle 3

Fish Arrow Flash J Huddle 3

Der perfekte Realismus des Fish Arrow Flash-J durch seine im Körperinneren verbaute Aluminiumfolie, welche das Licht reflektiert, verführerisch knistert und als künstliches Rückgrat eine besonders natürliche Aktion ermöglicht, wird beim Flash-J Huddle durch einen voluminösen Huddle-Schwanz ergänzt!

Die schlankere Form in Kombination mit dem Huddle-Schwanz ermöglicht eine extrem langsame Präsentation, bei der in niedriger Frequenz der Schwanz kontinuierlich arbeitet. So können die Räuber bis zum Letzten gereizt werden, auch in inaktiven Phasen!

Produktbewertung / Erfahrungen

Durchschnittliche Artikelbewertung:

5 Sterne
15x
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern
Teile anderen Kunden deine Erfahrungen mit und hilf ihnen mit deinem Feedback!
5 von 5Geiler Bait für Finesse-Rigs

Zunächst war ich einigermaßen skeptisch, was die Flash-Js anging.
Der Huddle hat aber inzwischen sein festen Platz in der Köderkiste gefunden.
Vor allem, wenns mit Finesse-Rigs losgeht, kommt der kleine inzwischen häufig zum Einsatz.

Der detailierte Körper inkl. Folie ist natürlich schon ein Blickfang. (Fängt also in jedem Fall den Angler ;-P).
Der Schwanz sendet während des Fischens schöne Druckwellen aus und lockt so bei mir vor allem die Barsche an den Haken.

Einziges Manko ist meiner Meinung nach die begrenzte Haltbarkeit. Ich fische den Huddle vor allem am Offset-Haken und nach spätestens 10 Barschen hats die Partie am Kopf entsprechend ausgeleiert. Das tut seiner Fängigkeit aber keinen Abbruch. Deshalb trotzdem 5 Sterne.

., 09.11.2017
5 von 5Hochfrequenter Paddler

Ich finde der FIsh Arrow Flash J Huddle in 3inch schaut aus wie ein kleiner, fülliger Happen für einen Dickbarsch. Ich hoffe, dass er mir das auch in Zukunft bescheren wird. Im Vergleich zu einem Flash J Shad habe ich das Gefühl, dass er etwas kürzer fliegt, allerdings mag ich die Aktion des Huddletails mehr als die eines normalen Tellerschwanz. Denn die Bewegungen sind viel feiner und hochfrequenten, genau wie bei einem kleinen Brutfisch, der vor seinem Jäger flüchten will.

., 05.11.2017
5 von 5Super Köder

Wollte mal etwas anderes testen, als die gewöhnlichen Schaufelschwänze.
Also den Huddle gekauft und ich muss sagen super Köder, wie von Flash J gewohnt super Qualität, sehr naturgetreu und das wichtigste: Er fängt.
Die Schaufelschwanzbewegung ist ziemlich cool und wirklich anders. Auch bei langsamsten Zug arbeitet er schön sanft wackelnd.

Eine übermütige Grundel hat sich auf den Köder gestürzt und hing nun am Schwanz fest, sie konnte ihn nicht ausspucken, schade, dass ich kein Bild gemacht habe, sah sehr witzig aus. Mit einem richtigen Plopp habe ich sie befreit.
Ansonsten habe ich hierauf schon ein paar Barsche fangen können.
Einziges Manko, mir ist schon die Alufolie beim Haken auf ziehen verrutscht, da es der Fängigkeit keinen Abbruch tut ziehe ich dafür keinen Stern ab. Nur als Hinweis, schön vorsichtig aufziehen, an der Folie entlang.

., 07.09.2017
5 von 5Wer den Flash J nicht ehrt, ist den Barsch nicht wert!

Egal wieviele Billigkopien ich vom fernöstlichen Urgestein beim Barschangeln schon getestet habe, an das Original von Fish Arrow kommt keine heran! Und das gilt nicht nur in Bezug auf die herausragende Auswahl unterscheidlicher Farben - mit denen man den Gummiköder perfekt auf den Beutefisch abstimmen kann - sondern vor allem auch für die Haltbarkeit / Verarbeitungsqualität! Ist der Fish Arrow Flash J Huddle 3 am dündrahtigen Jigkopf oder Einzelhaken montiert, braucht es schon einen ganzen Schwarm mit willigen Räubern, um ihn in seine Einzelteile zu zerlegen. Von der Montage am Offset-Haken würde ich immer abraten - egal wie flach oder dünn der Haken ist. Der huddle gehört an den Jig oder ans Rig mit Einzelhaken. Insbesondere bei sehr klarem Wasser schlägt der Flash J Huddle alle anderen Köder um längen. Sieht halt aus und bewegt sich wie ein echter Beutefisch. klare Kaufempfehlung. Gehört zur Standardausrüstung bei jedem ambitionierten Barschangler!

., 22.07.2017
5 von 5Die perfekte Imitation

Die kleinen Fische bieten sowohl realistische Bewegungen als auch interessante Anreize zum Biss. Die Alufolie stabilisiert die Gummimasse in genau richtigem Maß, was dem Fisch eine gewisse Festigkeit verleiht aber ebenso eine sehr realistische Bewegung zulässt. Die leichten Reflexionen machen den Köder noch interessanter. Wer den Fisch einmal unter Wasser gesehen hat, wird nie wieder andere benutzen wollen. Ich selbst verwende sie in Kombination mit den Final Keepern.
Absolute Kaufempfehlung!

., 15.05.2017
5 von 5Klein aber Oho!

Kurz vorweg:
• sehr realistisch
• einzigartige Aktion (aufgrund nie vorher dagewesene Tail-Design)

Gerade in der kalten Jahreszeit kam ich mit dem Flash J Huddle voll auf meine kosten.
In den Hafenbecken des Duisburger Hafens haben wir gerade im Winter, zwischen Ansammlungen von riesigen Ukeleie Schwärmen mit diesem Köder punkten können. Denn er imitiert den Beutefisch 1:1 (wenn der Angler es denn richtig macht), bietet aber den gewissen Zusatzreiz, um die Räuber auf sich aufmerksam zu machen.

Der Huddle Tail bietet einen sehr guten Kompromiss zwischen Action und No-Action Softbaits.
Zu der Aktion gesellt sich vorallem das auffällige Design. Die reflektierende Folie im Körper des Baits blitzt beim leichten flanken des Baits extrem auf. Ich fische diesen Bait deshalb vorallem gerne an ultra leichten Köpfen und zuppel ihn wie beim Tremarella angeln um in voll spielen zu lassen.

Gerade jetzt auch im Frühling, wo es im Wasser nur so vor kleinen Fischen wimmelt, fische ich diesen Köder gerne, da er die Beute sehr gut imitiert, aber trotzdem auffällig genug ist, um den Räubern ein leichtes Ziel zu sein.
Vorallem in klaren Gewässern ist dieser extrem realistische Bait eine Bank.

., 12.04.2017
5 von 5Die Macht

Man kann schon fast nicht mehr viel zu dieser Wunderwaffe sagen. Flash J´s haben sich in den vergangenen Jahren zu der Bank entwickelt. Das schlanke und sehr naturgetreue Design, die großartigen Farben und die bekannte Holofolie im Bauch dieses top Köders machen ihn für so ziemlich jeden Räuber unwiderstehlich.
Ich nutze den 3 Huddle mit am liebsten an UL Jigköpfen im Frühjahr. Durch schnelles zittern der Rutenspitze flankt der Flash J durchgehend aus und die Holofolie blitz und glänzt bei jedem Rollen des Körpers.
In Verbindung mit den sehr realistischen Schlägen des Huddle Schwanzes, ist die Illusion perfekt und die Barsche können nicht wiederstehen.
Einfach eine Macht ^^

., 08.04.2017
5 von 5WB

Genial, kann ich nur empfehlen

., 06.04.2017
5 von 5Den Vorrednern nichts hinzuzufügen.

Einfach genial.
- Einzigartiger Lauf
- geniale Farben
- Reflexionsfolie
- gute Gummimischung

Nachteil: Manchmal fliegt die Folie aus dem Köder - er fängt aber trotzdem weiter!

., 24.03.2017
5 von 5Gute Alternative zwischen No-Action- und Action-Shad

Ich fische den Flash J Huddle 3 von Fish Arrow seit Ende des letzten Jahres. Leider konnte ich ihn durch wetterbedingte Umstände noch nicht ganz so ausgiebig fischen wie ich es normalerweise bei Baits tue, welche ich bei Nippon Tackle bewerte. Allerdings hat mich der Gummifisch mit dem kleinen Hammerschwanz an einem sehr kalten Tag kurz vor Weihnachten derart überzeugt, dass ich meine Erfahrungen mit Fish Arrow Flash J Huddle 3 gern teilen möchte. Normalerweise fische ich besonders häufig den Flash J Shad in 2, um die Barsche zu suchen. Letztes Jahr lief es allerdings äußerst zäh und die Suche gestaltete sich äußerst schwierig. Selbst mit dem Flash J Shad, welcher meistens alle anderen Gummifische durch seine realistische Optik aussticht, lief es im letzten Jahr nicht so gut. Zudem hielt der Winter doch recht plötzlich, wenn auch spät, Einzug. Mit fallenden Temperaturen gestaltete es sich immer schwieriger, überhaupt einen Barsch ans Band zu bekommen. Obwohl bereits ab Mitte November kaum noch mit einem Barsch zu rechnen war, wollte ich zum Ende des Jahres (kurz vor Weihnachten) noch einmal losziehen und mein Glück versuchen. Direkt die tiefsten Stellen des Flusses angesteuert brachten auch die ersten Würfe, wie zu erwarten, keinen Fisch. Einige Male zog ich den Flash J Shad vor meinen Füßen am Ufer links und rechts durchs Wasser. Mein erster Gedanke war, dass es vielleicht doch etwas zu viel Aktion für einen Gummifisch in der kalten Jahreszeit ist. Aus Neugier hatte ich an demselben Spot, welchen ich schon über eine halbe Stunde mit dem Flash J Shad befischte, den Fish Arrow Flash J Huddle 3 in den Snap gehangen. Der Gummifisch war mit 3 eine Nummer größer und die Farbe Natural Wakasagi / Silver war in meinen Augen mal etwas ganz ungewöhnliches und dennoch realistisches. Wie üblich zog ich auch diesen Bait vor dem ersten Wurf einige Male links und rechts vor meinen Füßen am Ufer hin und her. Mir ist sofort die wesentlich dezentere Aktion im Vergleich zum Flash J Shad aufgefallen. Der auserkorene Hotspot war eine Brücke mit tiefen Kuhlen rundherum um die Brückenpfeiler. Beim ersten Wurf schliff ich den Flash J Huddle mit langsamen, aber permanenten Kurbelumdrehungen über den Boden, wofür der Gummifisch durch seine dezente Aktion übrigens hervorragend geeignet ist. Auf Höhe der Kuhle gab es leichtes und, mit der eigentlich völlig ungeeigneten Zanderjigge, kurzes Zuppeln an der Rutenspitze. Ich hatte schon einen Hänger vermutet und hatte langsam weiter gekurbelt, wodurch sie Rutenspitze schnell krümmte. Der Fish Arrow Flash J Huddle in 3 hatte mir nicht nur den größten Barsch des Jahres mit 42cm gebracht (was in unserem Gewässer mit einer Durchschnittsgröße von ca. 30cm ein wirklich kapitaler Barsch ist), sondern den ersten Barsch seit Ende Septemer, also seit knapp drei Monaten. Obwohl der Ausflug keinen weiteren Fisch mehr gebracht hat, hat mich der Gummifisch mit seiner dezenten Aktion völlig überzeugt. Auch wenn ich den Huddle nicht mehr so oft fischen konnte, so habe ich ihn dennoch mit den verschiedensten Methoden ausprobiert und die beste Figur macht er am Jigkopf und am geschliffenen Carolina-Rig. Die Aktion ist bestimmt gerade an überfischten Gewässern von Vorteil, bei denen die Raubfische den Hersteller eines Kunstköders schon am Laufverhalten erkennen können.
Obwohl mich der Gummifisch durch seine wirklich unglaublich realistische Optik und das natürliche Laufverhalten absolut überzeugt hat, hätte ich fast einen Stern bei der Verarbeitung abgezogen, denn die Aluminiumfolie hat sich beim gestrigen Ausflug schon beim zweiten Wurf (ohne Hänger, Belastung und trotz vorsichtiger und sachgerechter Montage) durch den Bauch des Gummifisches gedrückt, weshalb dieser unbrauchbar wurde bzw. erst einmal durch eine Notoperation geklebt werden musste. Ich hoffe, dass dies nur ein Einzelfall war, denn mit 12,95 € ist der Fish Arrow Flash J Huddle, wie alle anderen Gummifische von Fish Arrow, relativ teuer. Bisher hatte mit den Gummfischen von Fish Arrow gute Erfahrungen gemacht und da ich auf einen Einzelfall hoffe, entscheide ich mich aufgrund des einzigartigen Erlebnisses dazu, dass der Fish Arrow Flash J Huddle die volle Punktzahl von 5 Sternen bekommt, denn so ein Erlebnis erlebt man an unserem schwierigen Fluss so gut wie nicht.

., 17.02.2017
5 von 5Spine-Rig

Da hab ich in letzter Zeit des Öfteren vom sog. Spine-Rig gehört und stellte mir für die nächste Bachtour mal eines zusammen um es mal zu testen. Ich fischte einen Flash J Huddle in gedeckten Farben und zupfte diesen in einem strömungsberuhigten Bereich sanft über den Grund. Keine 2m vor schnellte plötzlich die Schnur zu Seite und ich konnte einen schönen Barsch landen. Nach zwei weiteren merkte ich, dass die Bisse alle in dem Moment kamen, wenn der Flash J gerade für wenige Momente im Grund taumelte. Toller Köder und sehr interessantes Rig. Dieses werde ich diesen Herbst und Winter noch häufiger fischen.

., 31.10.2016
5 von 5Die Barsche lieben ihn

Mein absoluter Köder des Vetrauens und eine echte Bank auf Barsch.
Ich fische ihn im Dekor #32 und den Barschen scheints zu gefallen. Die schlanke Form und der kleine Huddle-Tail des Flash J erlauben es, mit leichten Gewichten zu angeln und den Köder spielend über den Grund zu zupfen. Mit dieser Methode habe ich die besten Erfolge verzeichnen können. Der kleine Schwanz vibriert dezent aber sehr hochfrequent. Dazu kommt die hübsche Folie im Bauch, die vor allem bei etwas Sonneneinstrahlung einen zusätzlichen optischen Reiz erzeugt.

Trotz der leider nicht ganz so robusten Gummimischung gebe ich 5 Sterne und eine absolute Weiterempfehlung!

., 24.10.2016
5 von 5Extremst realistisch

Mit diesen Ködern konnte ich meine Quote um 500 % steigern. Die Gummimischung hält viel länger am Haken als weichere Gummimischungen.

Der beste Softbait in meinem Arsenal

., 12.09.2016
5 von 5J huddle

Fängiger Köder

., 10.09.2016
5 von 5Die perfekte Imitation

Mit dem Huddle Tail hat Fish Arrow den Flash J meiner Meinung nach perfektioniert! Das ultra-realistische Shad Design wurde nun auch mit einem super realistischen Lauf verbunden. Der Huddle Schwanz schlägt unter Zug hochfrequent nach links und rechts aus, genauso wie die Schwanzflosse der Fische. Realistischeres Aussehen und Laufverhalten geht nicht mehr. Dazu erzeugt der Huddle Schwanz für seine kleine Größe eine gute Wasserverdrängung und Verwirbelung, welche die Räuber natürlich wahrnehmen. Diese Wasserverdrängung sorgt auch dafür, dass der Köder unter Zug etwas Auftrieb bekommt, man muss ihn beim Softjerken etwas mehr Blei gönnen oder kann dieses Verhalten beim Carolina Rig für sich nutzen. Einziger Nachteil, das Gummi am Bauch ist sehr dünn und wird gern von der Folie durchschnitten. Etwas Vorsicht ist beim Aufziehen geboten. Ein Tipp: Köder den Flash J Huddle mal um 90° gedreht an. Am Dropshot oder C-Rig imitiert das super ein sterbendes Fischchen und fängt :)

., 12.09.2013

Details zum Artikel

HerstellerFish Arrow
KategorieGummifische
Montage / Rig (Köder)Texas Rig KöderCarolina Rig Köder
Zielfisch (Köder)Barschköder
Gesamtlängeca. 7,5 cm
Rumpflängeca. 6,5 cm
Artikelnummer1308120599

Testberichte zum Artikel

Marco, havelritter.de

Das Bewegungsmuster des Huddles nur auf die Horizontalachse zu beschränken wäre maßlos untertrieben, denn auch im Steig- und Sinkflug Richtung Gewässergrund / Wasseroberfläche wird das Schwanzende zu einem konstanten Ausschlag nach oben und unten gezwungen. Ist die Sink-/ Zuggeschwindigkeit groß genug und der Huddle möglichst Leight-weight angebunden, überträgt sich die Bewegungsenergie der Schwanzflosse auf den restlichen Körper und lässt die innen verbaute Silberfolie des Flash-Js wunderschön aufblitzen! →

Tungsten Gewichte und Jigköpfe von DEKAGummiköder, Schutz vor Abriss - Final Keeper