Tailwalk Del Sol S802H SPII Zanderrute (Modell 2018!)

Tailwalk

Top-bewertet!
Tailwalk Del Sol S802H SPII - Die 2018er Version der Del Sol Zanderrute wird als die wohl perfekte Jigge für Gummiködern und einen Wurfgewicht von 10 bis 60 Gramm in die Geschichte... mehr
189,00 €*

  • sofort verfügbar

    1-3 Werktage Lieferzeit **
Menge: Stk
Bequem, schnell und sicher online einkaufen!


Tailwalk Del Sol S802H SPII

Bereits kurze Zeit nach dem Release wurde klar, dass sich die Tailwalk Del Sol S802H SPII zu einer der beliebtesten Tailwalk Ruten in Deutschland entwickeln wird. Dieser Trend hat sich mit der verbesserten Version 2018 noch weiter verstärkt. Dabei wurde aufgrund der extrem guten Bewertungen und Kundenfeedbacks am Blank der DEL SOL S802H natürlich nichts geändert. Aber trotzdem wollten wir die Del Sol noch weiter optimieren und jede kleinste Kritik ernst nehmen, um die wohl beste Zanderrute aller Zeiten aus dem Hause Tailwalk zu präsentieren!

Daher stellen wir hier kurz die zwei Neuerungen vor:

1. Wechsel der Fuji J-Spec SIC Guides auf die neu entwickelten Fuji S-Spec SIC Guides

Im Jahre 2017 hat Fuji nach dem erfolgreichen Release der Torzite Guides auch seine weltweiten Bestseller, die bereits 1981 eingeführten J-Spec SIC Guides, runderneuert und eine noch schlankere, leichtere und feinfühligere Version S auf den Markt gebracht. Das Modell-Update nehmen wir also zum Anlass, um diese Innovation direkt in eine Serienrute zu überführen. Dadurch werden die Ringe der Del Sol ca. 9 % leichter als bisher!

2. Optionale Balancer-Weights in der Endkappe

Der optimierte kurze Griff der Del Sol S802H führt in Kombination mit sehr leichten Stationärrollen zu einem leicht nach vorn versetztem Balance-Point, der uns aufgrund der Grundidee der besten Zanderrute für unter 200 Euro und dem gewünscht leichten Gesamtgewicht aber nicht weiter gestört hat. Trotzdem wollen wir demjenigen, der noch mehr aus seiner Del Sol herausholen will, dazu auch die Möglichkeit geben. Die neue Version der Del Sol Zanderrute hat serienmäßig einen abnehmbare Endkappe und optional kann man nun ein Set aus 15 und 30 g Balancer Weights erwerben, welche einzeln oder auch kombiniert als 45 g Kontergewicht verbaut werden können.

An den sonstigen Spezifikationen wurde nichts geändert und so freuen wir uns umso mehr, die in unseren Augen optimale Jigging-Rute entwickelt zu haben. Mit einer Länge von 2,43 m, einem Wurfgewicht von 10-60 g und dem schnellen sensiblen Blank sind die Basiskriterien bereits erfüllt. Die optimale Grifflänge von 42 cm ermöglicht einen hohen Komfort beim Werfen und gleichermaßen auch der Köderführung.

Der Kontakt zum Köder und die Bisserkennung wird optimiert durch den Einsatz des neuen Fuji TVS Rollenhalters in Verbindung mit dem kurzen und ergonomischen Foregrip. Optisch an die vorherige Del Sol Serie angepasst, bietet auch die Special Edition ein schlichtes Design in schwarz mit edlen Carbon-Applikationen, durchgehendem Duplon-Griff und roten Zierwicklungen. Die neue Special Edition verfügt über verwicklungsfreie KR-Ringe von Fuji mit Edelstahlrahmen und sorgt so für noch weitere und zielgenaue Würfe.

Der optimale Bereich beginnt bei 10 g Jigköpfen und 3 Inch Ködern bis hin zu 18 g Köpfen und 4-6 Inch Ködern, das Optimum liegt bei 14 g Köpfen mit schlanken 5 Inch Gummifischen wie dem TT Shad Slim. Bei der über einjährigen Testphase der diversen Prototypen wurden die Extreme ebenfalls ausgereizt, diese liege bei 5 g Jigköpfen und 3-4 Inch Ködern als absolute Untergrenze und 40 g Jigköpfen mit 6 Inch Trailern als absolute Obergrenze des sinnvollen Fischens.

Produktbewertung / Erfahrungen

Durchschnittliche Artikelbewertung:

5 Sterne
20x
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern
Teile anderen Kunden deine Erfahrungen mit und hilf ihnen mit deinem Feedback!

Die hilfreichste Artikelbewertung

1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich
5 von 5Saubere Jigge mit Allroundpotential

Fische sie nun seit ein paar Monaten und sie macht echt einen guten Job.
Sehr gute Rückmeldung ab 7, besser 10g. Die Obergrenze würde ich zB. beim 6er Shaker am 14-17g setzen.
Aber auch zum Hardbaitfischen mit Ködern von 12-15 cm eignet sie sich hervorragend. Hier merkt man echt jeden Biss im Spinnstopp und kann die Haken auch konsequent setzen, ohne dass man sich um viele Aussteiger Sorgen machen müsste; sprich sie arbeitet im Drill nicht nur in den ersten Zentimetern.
Ergonomisch bin ich voll begeistert, der Rollenhalter ist bequem und sehr direkt in der Übertragung.
Der Griff endet direkt mit dem Ellenbogen, und mit 3 Fingern vorm Rollenfuss gibts auch keine Kopflastigkeit.

., 27.02.2017
5 von 5Bin echt überrascht ......

Etwas später als angekündigt, keine Kritik am Shop, kam die Tailwalk SP II an. Schnell ausgepackt und mal alles nachgeschaut. Könnte keine Mängel feststellen, alles einwandfrei verarbeitet. Direkt ging es ans Wasser . Meine 4000er Stella drangeschraubt, sitzt klasse im Rollenhalter, und einige Köder damit geworfen. Ich staunte nicht schlecht, geile Aufladung, sehr gute Wurfweite. Als Vergleich hatte ich meine Referenzrute, CTS 2,4 m --60 gr, dabei. Die SP II braucht sich da gar nicht zu verstecken, bin sehr angetan von ihr. Vor allem wenn man den Preis sieht. Eine ganz klare Kaufempfehlung. Bin begeistert.Hat sich 5 Sterne mehr als verdient . Da sehe ich auch drüber weg das es kein Geschenk(>150€) gibt. War nicht möglich zu regeln, wie auch immer.

., 23.07.2018
5 von 5Volle Punktzahl für die tolle Rute!

Ich fische die Rute nun seit ca. 1 Jahr und habe daher noch das 2017er Modell (ohne Kontergewichte). Gepaart ist die Gute zurzeit mit einer Daiwa Ballistic EX 2500H (Shimano oder Daiwa LT der 3000er Größe ist sicherlich gut geeignet) mit 1.0 PE Deka Schnur und das passt wie ich finde sowohl technisch als auch optisch sehr gut zu einander. Anfangs war die Del Sol mit Shimano Sustain 4000 FG (ebenfalls eine tolle Rolle) gepaart, diese durfte jedoch auf eine stärkere Rute wechseln. Angedacht war die Del Sol für das Fischen im Rhein und/oder Main vom Ufer/Buhnen und wird auch so genutzt. Das meistert die Del Sol SPII wie ich finde hervorragend. Hauptsächlich wird Sie mit Gummianwendungen gefischt: gejiggt und gefaulentzt. Hin und wieder darf auch mal C/T Rigs ran. Wobbler oder Spinner seltener. Da ich oft nur mit einer Rute und in wenigen Fällen max. 2 Ruten unterwegs bin, war mir ein möglichst breiter Bereich für die Gummi-Angelei im Fließgewässer wichtig. An der Rute fische ich persönlich nach unten hin bis 10 g Jig + 4 Inch Köder. Nach oben hin reichen mir max. 30 g Jig + 5 Inch Gufi und das meistert sie (natürlich je nach Bedingungen) sehr gut. Die Rute hat mich auch bei kleinen Bootstouren auf einem See mit Zielfisch Hecht sehr gut begleitet und wurde auch hier für andere Angeltechniken (Minnows, leichte Jerks, Chatterbaits und Spinner) erfolgreich missbraucht. Oft entscheide ich mich auch für die Del Sol S802H SPII wenn ein neues Gewässer(abschnitt) auf Zander/Hecht/Großbarsch abgesucht wird, da ich damit relativ breiten Gewichtsbereich abfischen kann, ohne die Rute zu unter- oder überfordern.

Die Rute ist sehr gut verarbeitet und das Design gefällt mir gut.

Als einzigen Hinweis möchte ich hier erwähnen, dass der Rollenhalter FUJI TVS - wie bei vielen anderen Dingen auch - nicht jedem gefallen könnte. Ich komme damit klar. Empfehle jedoch eine Rute mit solch einem Rollenhalter (es gibt viele andere Ruten anderer Anbieter ebenfalls mit Fuji TVS) vorher in die Hand zu nehmen um ein Gefühl dazu zu bekommen, ob es passt. Es fühlt sich halt anders (als gewohnt) an.

Bin absolut zufrieden mit dem Kauf und kann die Del Sol S802H SPII nun nach ca. 1 Jahr ruhigen Gewissens weiterempfehlen.

P.S. Als dann im Frühjahr 2018 die Meldung von NP über die 2018er Version mit leicht modifizierten Features (verbesserte SIC Ringeinlagen und clevere Lösung die Rute ggf. auszubalancieren) kam, hat es bei mir sehr in den Fingern gejuckt meine geliebte Del Sol (2017er) auszutauschen. Der Plan wurde jedoch schnell verworfen, da ich zum einen keinen wichtigen Grund sehe meine bewährte Rute abzugeben und auch die Rute-Rolle-Balance für mich persönlich passt. Wäre ich von der Rute damals schon nicht überzeugt gewesen, hätte ich nicht bereits nach 2 Monaten Einsatz eine weitere Del Sol Rute (M-Spinning) bestellt gehabt. Nichtsdestotrotz die verbesserten Features zum gleichen Kurs und sogar mit vorherigen Vorbestellaktion/-rabatt finde ich sehr überzeugend!

Ein !WARNUNG! an Neukunden möchte ich dennoch mit einem zwinkenden Auge aussprechen!!! Wer bei NP schon mal bestellt hat, weiß den hervorragenden Service und Kompetenz zu schätzen. Das birgt Risiken für Neukunden, da es wahrscheinlich nicht nur bei einer Bestellung bleiben wird. ;-))
So war es zumindest bei mir und es folgten/folgen weitere Bestellungen. Definitiv ein Daumen hoch an das ganze Nippon-Tackle-Team für den Service, das Konzept und die Kompetenz.

., 19.07.2018
5 von 5Tolle Rute!

Ich brauchte einen Ersatz für meine Rocke Nano 802 und hatte mich für die del Sol entschieden. Die Verarbeitung war top - wie für eine Rute aus diesem Preissegment zu erwarten. Das mitgelieferte Rutenfutteral ist sehr schlicht. Der verwendete Reißverschluss zu kurz, ein Transport im Futteral bei montierter Rolle daher leider nicht möglich.
Überrascht war ich gleich beim ersten Auswurf: definitiv weiter als zuvor mit der Rocksweeper. Am liebsten fische ich die Rute ab 10g Köpfen bis hin zu ca. 45g Gesamtgewicht. Darunter bzw. darüber kann man immer noch gut mit dieser Rute fischen, jedoch besitze ich dafür bessere Spezialisten.
Für mich besitzt diese Rute nicht nur ein großes Spektrum hinsichtlich der Wurfgewichte, sondern auch bei den verwendeten Ködern. Jigs, Softjerks, Hardbaits etc. -alles möglich. Müsste ich mich jemals auf nur eine Rute beschränken, so wäre es wahrscheinlich diese.

., 13.05.2018
5 von 5Universal Rute

Ich habe die Rute nach ausführlicher Beratung per vororder bestellt. Geliefert wurde noch vor dem angegebenen Termin, sehr gut verpackt. Die rute wird von mir meistens mit jigs zwischen 14g und 18g plus 5 inch trailer benutzt. Das ist meiner Meinung nach der ideal Bereich. Das angegebene Wurfgewicht kann voll ausgeschöpft werden. Als Zander Rute konzipiert, wurde sie von mir zum schweren Barsch angeln, leichten Hecht angeln, mefo und Hornhecht angeln erfolgreich zweckentfremdet. Mit leichten Einschränkungen ist die Rute sehr breitbandig einsetzbar. Absolut empfehlenswert.

., 10.05.2018
5 von 5Sehr schönes Stöckchen!

Die Del Sol ist zwar schon etwas auf dem Markt aber ich habe die Rute jetzt erst etwa 5 Monate im Einsatz und muss sagen, dass ich begeistert bin vom Preis Leistungs Verhältnis. Ich war lange auf der Suche nach einer schönen Jigge zum Zanderangeln die nicht zu brettich, schön schnell ist, Power hat, und trotzdem einen großen Toleranzbereich besitzt was ihr Einsatzgebiet angeht. Denn ich fische auch mal gerne sehr leicht an der Elbe.... so fern man bei 5g Jigs und 4 Ködern davon sprechen kann. Das meistert sie Prima, ist aber auch schon die untere Grenze. Im Schnitt aber kommen eher 10g Jigs und 5 Baits zum Einsatz. In dem Bereich fühlt sich die Del Sol auch sehr wohl.
Mir war auch wichtig das ich eine Rute fische die sehr angenehm in der Hand liegt....das heißt etwas kürzer, trotzdem noch lang genug für die Steinpackung und nicht so derbe Kopflastig, wie es bei anderen Ruten oft vorkommt.
Mittlerweile fische ich sie auch oft auf Hecht und peitsche alle Köder mit ihr durch die Gegend...solange die Rute das meistert und das Fischen auch noch Sinn macht. Die Del Sol kann für mich auch ein kleiner Allrounder sein wenn es nötig ist...der Schwerpunkt liegt aber deutlich im Bereich Jiggen und Faulenzen.
Alles in allem ein wirklich schönes Teil mit schönem Rückgrad und sensibler schneller Spitze. Top Ringe und im allgemeinen sehr schönes Design. Bissverwertung ist Top.
Dennoch könnte der Blank minimal schneller sein, ich denke aber das durch die leichten Ringeinlagen der Version 2 genau dieser Effekt erreicht wird. Ich fische sie an der Elbe mit einer 4000er Stradic Ci4+, wobei man aber auch mit Sicheheit eine 3000er fischen kann....ist geschmackssache.

Preis-Leistung Top! Und Empfehlenswert. Eine der Top Zanderruten auf dem Markt.

., 24.04.2018
5 von 5Perfekte Gummi-Rute ... äääähhhhh ... Zanderrute

Ich habe die Del Sol seit 2016 im Einsatz und würde nicht enttäuscht von meinen Erwartungen., denn die ist ihr Geld mehr als nur wert.

Bisher nutze ich auch immer zwei Ruten für die Gufi angelei, eine leichte Variante und eine schwere Variante um vom Ufer aus auf Großbarsch oder Zander zu gehen. Nun ist das vorbei, denn mit der Tailwalk Del Sol S802H SPII bin ich für alles gewidmet. Der WG-Bereich ist wirklich gut deklariert, denn diesen deckt sie auch wirklich ab. Gummis von 8 cm bis 15 cm und als Jigs bei 7 g bis 14 ist ihr perfekter Einsatzgebiet, so meine Meinung. Mehr als 2,40 benötigt es nicht und der kurze Griff, gut angepasst auf die Rutenlänge sowie angeschaut der kleineren Del Sols, macht sie zu meinem Favorit bei längeren Spinnings.

., 21.04.2018
5 von 5Darauf hat die Anglerwelt gewartet!

Ich bin schon seit Ewigkeiten auf der Suche nach einer perfekten Zanderjigge unter 200 €. Dann bin ich über verschiedene Testberichte über die Tailwalk Del Sol S802H SPII gestolpert. Da ich aber eigentlich nicht die Katze im Sack kaufe, habe ich mir sie trotzdem bestellt, da sich die Berichte so verdammt gut gelesen haben. Und was soll ich sagen; ich war nach dem Auspacken schon mehr als begeistert!
Sie kommt einfach nur schick und schlicht daher, mit einer perfekten Verarbeitung, die man bei Japanern ja gewohnt ist.
Der Rollengriff ist mega edel und greift sich sehr gut. Die Grifflänge ist auch perfekt und schließt bei mir mit dem Ellbogen ab, es gibt nämlich nichts nervigeres als einen zu langen Rutengriff.
Ausgestattet mit 9 Fuji-Ringen, die bei einer Länge von 2,43m mehr als ausreichend sind.
Das besten an der Rute ist allerdings ihre Schnelligkeit und die unglaubliche Feinfühligkeit, man merkt wirlich in jeder hinsicht, was da unten am Gewässerboden passiert. Dadurch, dass sie so unglaublich feinfühlig ist, brauche ich über die Bisserkennung eigentlich gar nichts mehr sagen, jeder noch so kleine Zupfer wird perfekt übertragen und härtere Bisse kommen wie ein Stromschlag durch den Blank!
Von daher gibt es eine absolute Kaufempfehlung ohne Abstriche! Man kann eigentlich gar nicht glauben, dass die Rute für 189 € verkauft wird, würde man es nicht wissen, könnte der Stock auch für 250-350 € durchgehen!

., 16.01.2018
5 von 5Meine neue Lieblingsrute für GuFis auf Zander

Eigentlich war ich den der Jigger und der Rapid Jigger von Fox immer sehr zufrieden. Eigentlich.....Da man aber immer offen für Neues ist und ein Weihnachtsgschenk anstand, habe ich diese Rute erstanden. Über Langzeiterfahrungen verfüge ich nicht, habe die Rute nur einige Male verwendet.

Erster Eindruck : Top verarbeitet. Ungewohnter Griff/Rollenhalter. Blank beim Trockenwedeln völlig anders als meine bisherigen GuFi-Ruten. Mal schauen.

Am Wasser : Alter Schwede. Die bringt richtig Wurfweite, lädt sich auf, arbeitet über weite Bereiche des Blanks beim Auswerfen mit. Kann die dann auch Bisse ?

Bisserkennung: Die Fische meinten es gut mit mir. Bereits beim 5 . Wurf ein zaghafter Biss. Während viele Ruten dies über die Spitze signalisieren, rummst es hier im gesamten Blank. Wow ! Ich war so perplex, dass ich vergaß, anzuschlagen.

Bodenerkennung: Ich kenne das befischte Gewässer ganz gut. Ab 10 g-Kopf sind Kraut, Sand oder Steine -Abwesenheit von Starkwind vorausgesetzt- über den Blank gut bis sehr gut zu detektieren.

Griff: Der Griff ist kalt. Das bleibt er auch eine Weile. Dann kommt er auf Handtemperatur. Dafür hat man guten Blankkontakt und die Rolle sitzt bombenfest. Kein Punktabzug.

Wurfgewicht: 5-60 g werden als sinnvoll angegeben.
Die wirft die Rute auch. Das Spüren des Aufsetzens des Köders darf man bei 5 g allerdings nicht über den Blank erwarten, bei 60 g schon :-) .
Das o.g. Wurfgewicht kann die Rute leisten, für mich arbeitet sie von 10 - 40 g im Wohlfühlbereich, und genau das soll sie für mich tun.

Was anderes als Gummi
kann sie auch. Die üblichen verdächtigen Wobbler zwischen 10 und 25 g bringt sie ohne Murren souverän auf Weite und holt sie ebenso wieder zurück. Twitchen geht auch irgendwie, aber dafür ist sie nicht gebaut.

Fazit: Verarbeitung, Wurfeigenschaften, Bisserkennung und Bodenerkennung sind top. PL-Verhältnis ebenfalls.

Wer sich auf einen anders als üblich arbeitenden Gummifischblank einlässt, dem wird diese Rute sehr gefallen.
Meine Fox-Ruten ruhen sich jetzt im Keller erstmal aus...

Well done, nippon - Top-GuFi-Rute !

., 11.12.2017
5 von 5Allrounder

Auf der Suche nach einem Nachfolger für meine GM Deepcore bin ich nach reiflicher Recherche auf die Del Sol gestoßen,welche ähnliche Werte hat wie die Deepcore. Mein Nachfolger sollte ein Allrounder werden,also für Hard und Softbaits. Da die Deepcore schon ein richtiges Brett war und für Wobbler nicht so geeignet. Und nach vieler Suche nach Meinungen zur Rute,welche nur Positiv war,hab ich sie auch prompt bestellt und nächsten Tag war sie schon da. Nach ein paar Tagen warten ging es ans Wasser,zu einem unserer kleinen Waldseen, und sofort alles mal durchprobiert. Wobbler bis 13cm hingen dran und Gummis bis 15cm mit Bleigewichten von 7 bis 14 g. Alles wurf und führte sich super. Belohnt wurde es mit einem 38iger Barsch und 70iger Hecht. Bewaffnet wurde sie mit einer Daiwa Generation Black 2500 und DEKA 8Braid (20lb) . Alles in allem eine super Allroundrute. Unbedingte Kaufempfehlung.

., 23.11.2017
5 von 5Perfekt!

Für 189,00€ bekommt ihr mit der Tailwalk Del Sol S802H SPII JDM-Qualität zum kleinen Preis. Meiner Meinung nach ist dieses Tailwalk-Modell die beste Rute in ihrer Preisklasse. Ich hatte noch keine vergleichbare Rute in diesem preislichen Rahmen in der Hand.

Mit Ihr ist es möglich nicht nur 10cm Köder am 7g Jig zu Fischen, sondern auch 6er SeaShads oder Shaker am 17g Jig. Weiter eignet sich die Rute auch zum abendlichen Wobblerangeln an der Steinpackung.

Auch im Drill mit den unterschiedlichen Raubfischarten hat sie sich bewährt und ich konnte damit Zander, Barsch, Rapfen und auch einige mittlere Hechte fangen.

Bei mir hat es die Rute schon zur Alltags-Rute geschafft. Wenn ich auf Zander gehe, dann meist nur noch mit der Del Sol!

., 14.10.2017
5 von 5Traumrute

Ich habe die Del Sol jetzt einige Wochen im Einsatz und bin begeistert. Bisher hatte ich zwei Ruten im Gepäck, um von 8cm bis 15cm alle Gummis fischen zu können. Mit der Del Sol ist das Geschichte, sie beherrscht die voll Spanne problemlos.
Als Jigs kommen bei mir dabei 7g - 14g zum Einsatz.
Das Highlight für mich ist aber der kurze Griff mit der Griffeinsparung zum direkten Blankkontakt. Außerdem liebe ich 2,40m Ruten, im WG Bereich bis 60g sind aber meist nur noch 2,70m zu bekommen.

Von mir gibt es eine ganz klare Kaufempfehlung.

., 05.10.2017
5 von 5Klasse Rute

Habe die Rute bisher zweckentfremdet und fürs leichtere Hechtfischen verwendet. Ist die gewohnte Super-Qualität der Del -Sol-Reihe. Schön leicht, kurzes Handteil, optisch schlicht & edel und ordentlich Power. Habe bis 130mm (28g) Wobbler und bis 50g Gesamtgewicht Gummi/Jig durchgezogen. Meistert sie wunderbar und macht im Drill mittlerer Hechte eine sehr gute Figur.
Kaufempfehlung

., 29.05.2017
5 von 5Top Rute zu einem wirklich fairen Preis!

Benutze die Rute am Fluss zum Hechtfischen mit Ködern ab ca. 12g bis ca. 40g.
Alles an Ködern kann sehr gut geführt bzw gefischt werden, egal ob Gummi, Spinner,Wobbler usw........
Die Rute hat wirklich eine Top Rückmeldung.
Würde mir die Rute jederzeit wieder gönnen!

., 09.05.2017
5 von 5Tailwalk Del Sol S802H SP2

Sehr gute Verarebitung mit hochwertigen Komponenten zum bezahlbaren Preis. Würde ich auf jeden fall zum Kauf empfehlen. Daumen hoch!

., 23.04.2017
5 von 5Top Rute zum Zanderfische

Die Rute ist sehr schlicht gehalten. Ich fische die Rute zusammen mit einer 4000er Stradic. Jigköpfe bis 40 g und 4 inch Köder lassen sich gut werfen. Höhere Gewichte habe ich noch nicht getestet. 5g und 1,5 inch Köder lassen sich gut mit der Rute werfen. Es fischt sich dann halt sehr leicht. Beim jiggen merkt man eindeutig ab 10 g das der Kopf auf den Boden tockt. Ich die Rückmeldung der Bisse ist gut am Rollenhalter spürbar. Gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

., 22.04.2017
5 von 5Spinnrute Tailwalk Del Sol S802H SP2

Das ist der Hammmer!!!! Optik, Verarbeitung, Wurfeigenschaften und natürlich der Preis. Da können sich andere Hersteller eine Scheibe von abschneiden. Da ich am meisten mit größeren Hardbaits fische ist die Rute ein Gedicht. Durch die nicht so steife Spitze lassen sich mittlere bis große Wobbler super fischen. Die Aktion würde ich als "reguar-fast" bezeichnen, Wurfgewichtsbereich 10 - 50gr und die Power als MH. Das ist aber meine persönliche Einschätzung. Als Rolle habe ich die Shimano Vanquish 16 3000FA gewählt. Trotz der 185 gramm leichten Rolle ist die Rute gut ausbalanciert. Fazit: Super Rute fuer schweres Wobblerfischen (11 - 16cm Hardbaits) und mittelschweres Gummifischen (10 - 20gr Jigköpfe).

., 21.04.2017
5 von 5super teil

super rute.kann ich nur jeden weiter empfehlen.

., 08.04.2017
5 von 5Klasse Rute mit noch besserer Verarbeitung

Also, hab die Rute bekommen und sofort ausgepackt. Was als erstes auffällt ist das überragende Design am Griff und vor allem die Verarbeitung dessen. Wem also auch das Aussehen wichtig ist, ist hier genau richtig. Zur Rute selbst, kann man nur sagen, für das Geld, wenn man es mit anderen Japanischen Ruten vergleicht, wird hier viel geboten. Der Blank ist schön straff, das Rückrad schön hart und die spitzte weicher- Jiggrute eben. Hier fällt aber im Vergleich zu anderen Jiggruten auf, dass Rückstellgeschwindigkeit und die Übertragung in der Spitze, doch spürbar optimiert wurden. Ich werde diese Rute nicht so schnell wieder hergeben. Super Produkt !

., 02.03.2017
5 von 5Eine erstklassige Zanderjigge

Die Tailwalk Del Sol S802H SPII fische ich in Kombination mit einer 3000er Daiwa Caldia, damit ist die Rute genau richtig ausgewogen! Als Schnur kommt eine Deka – 8 Braid in der Schnurklasse PE 1.0 mit 9,1kg Tragkraft zum Einsatz. Durch die feine Rückmeldung der speziell für das Zanderjiggen aufgebauten Rute lassen sich prima Softbait’s am T- und C - Rig sowie klassische Jigköpfe in Gewichtsbereichen von 10 Gramm + 4 Inch bis zu 35 Gramm + 5, 6 Inch Ködern fischen. Durch die Länge der Rute von 2,43m kann man nicht nur vom Boot aus, sondern auch prima von Steinschüttungen am Flussufer aus Jiggen, ohne Gefahr zu laufen mangels Länge des Blanks die Köder nicht mehr ohne Hänger über die Steinpackung aus dem Wasser zu heben. Der Schnelle Blank lässt extrem Weite Würfe zu, außerdem kann man damit auch präzise den Biss mit einem sicheren Anhieb quittieren! Einen Einblick in das Köderspektrum sowie die Aktion der Rute kann sich ab November auch in dem Video der Tough Anglers Tour 2016 verschaffen…

., 06.09.2016

Details zum Artikel

HerstellerTailwalk
KategorieSpinnruten
PowerH / Heavy
TaperFast
Teilung2-teilig
Zielfisch (Ruten)ZanderrutenHechtrutenSchwarzbarschruten
Länge8'0" ft / 2,43 m
Gewicht155 g
Wurfgewicht3/8 - 2 1/4 oz / 10 - 60 g
SchnurklassePE 1.0 - 2.0
Blankdurchmesser~ 2,1 mm / ~ 11,85 mm
Kohlefaseranteil99 %
Ringe9, FUJI KR-Concept Guides, SIC Einlagen, Edelstahl-Frame
GriffDuplon, schwarz, durchgehend
Grifflänge~ 26 cm / ~ 42 cm
RollenhalterFUJI TVS
Transportlänge122 cm
Artikelnummer4516508155587

Passend zum Artikel

Testberichte zum Artikel

Jogi, nippon-tackle.de

Mitte August war es endlich soweit und ein ziemlich dickes Rutenrohr aus dem Office erreichte mich gerade noch rechtzeitig vor der Abfahrt zur Tough Anglers Tour 2016 in Tschechien – Da sind sie nun, die neuen Modelle der überarbeiteten Tailwalk Del Sol Special Edition II! Alle Neuerungen sowie optimale Köderspektren und die ersten Praxisberichte der Rutenmodelle erfahrt ihr nun – exklusiv vor dem offiziellen Verkaufsstart – in diesem Blogbeitrag →

Konrad, angeldealz.de

Für 189,00€ bekommt ihr mit der Tailwalk Del Sol S802H SPII JDM-Qualität zum kleinen Preis. Meiner Meinung nach ist dieses Tailwalk-Modell die beste Rute in ihrer Preisklasse. Ich hatte noch keine vergleichbare Rute in diesem preislichen Rahmen in der Hand. Und ich bekam bislang wirklich viele Ruten zu sehen. Wüsste ich den Preis nicht, würde ich sie in das Preissegment von 250€ bis 350€ stellen. Auch das Rutengewicht ist für die Preisklasse beeindruckend gering. Für mich ist die Rute inzwischen zur absoluten „Alltags-Zanderrute“ geworden, sie ist einfach für alle Gewässer bestens gewappnet. →

StationärrollenRutenzubehör