Geecrack Shoulder Bag G2 - Schultertasche für Angler

Geecrack
  • Black
  • Blue
  • Wood / Camo
  • Green / GEE-Camo
  • Black / GEE-Camo
  • Navy

Top-bewertet!
Geecrack Geecrack Shoulder Bag G2 - die neue Version des beliebten Bestsellers von Geecrack! Voll im Trend, enorm praktisch - die Schultertasche mit ausreichend Kapazitäten und ausgezeichnetem... mehr
59,95 €*

  • sofort verfügbar

    1-3 Werktage Lieferzeit **
Farbe
Bequem, schnell und sicher online einkaufen!

Geecrack Shoulder Bag G2

Geecrack Shoulder Bag G2 - Funktionalität gepaart mit stylischem Aussehen sprechen für die Trendmarke aus Japan. Das Geecrack Shoulder Bag G2 wird typischerweise über der Schulter getragen. Neben vielen Staufächern besitzt das Geecrack Shoulder Bag G2 eine Halterung für eine Splitringzange, Schlüsselring, Staufach für Handy/MP3-Player und vieles mehr!

Die neue G2-Version des Shoulder Bags wurde leicht optimiert und angepasst. Neu ist zum Beispiel das ausklappbare Getränkenetz, das für mehr Platz in den Hauptfächern sorgt und somit den schnellen Zugriff auf die Getränkeflasche von außen ermöglicht. Weiterhin wurde beim neuen G2-Modell auf ein wasserabweisendes Material der Außenhaut gesetzt. Die beim Vorgängermodell enthaltene Regenhülle (Rain cover) ist somit nicht mehr notwendig / nicht im Lieferumfang des neuen Shoulder Bag G2 enthalten.

Produktbewertung / Erfahrungen

Durchschnittliche Artikelbewertung:

5 Sterne
8x
4 Sterne
1x
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern
Teile anderen Kunden deine Erfahrungen mit und hilf ihnen mit deinem Feedback!
4 von 5 Fast perfekt

Hallo zusammen!

Seit ein paar Tagen nenne ich die Geecrack mein Eigen (Nippon Tackle sei Dank!:wink:) und es ist an der Zeit, meine bisherige (Meiho Versus) und meine neue (Geecrack 2) miteinander zu vergleichen.

Eins vorneweg: Ich bin beim Angeln oft mit dem Fahrrad und per Pedes unterwegs bzw. muss zu einigen Spots einen Fußmarsch von bis zu 25 Minuten über Stock und Stein zurücklegen, so dass für mich eine kleine, handliche Tasche unabdingbar ist. Meine bisherigen Rucksäcke waren mir zu groß und zu schwer (denn wenn ich Platz habe, dann nütze ich den auch). Dann hatte ich die Umhängetasche von Lidl im Gebrauch, aber auf Dauer nervte mich die einseitige Tragerei und das Rumgebaumel an der Hüfte. Bis vor kurzem benutzte ich die Hip Bag von Illex, die sich zwar super tragen lässt, aber für mein Equipement einfach zu klein ist: Die Köderbox musste ich in den kleinen Handkescher verstauen und das Ganze tragen. So reifte der Entschluß, es mit einer Shoulder Bag zu versuchen, und ich kaufte mir auf Empfehlung eines Freundes die Meiho Versus. Leider musste ich feststellen, dass auch sie für das, was ich unbedingt mit ans Wasser nehmen möchte (s. Photo), minimal zu klein ist. Die Suche begann erneut und führte mich schließlich zur Geecrack.

Was muss mit? - oder: meine Essentials:

doppelseitig beladbare Köderbox (Maße 27x18x5 cm)
einige Gufis in Originalverpackung
Box für Kleinteile (Snaps, No knots, ein paar kleine Jigköpfe und DS-Bleie)
Rundbox für Vorfächer (Stahl und DS)
Spulen für FC-Vorfächer in drei unterschiedlichen Durchmessern (oke, hier könnte ich auf eine verzichten)
Jigköpfe in zwei Standardgrößen
Schere und Zange
Maßband und Metermaß
Angelpapiere
Stirnlampe


Von der Verarbeitung her konnte ich keinen Unterschied zwischen Versus und Geecrack feststellen. Beide Bags machen einen sehr soliden und robusten Eindruck, vor allem die Qualität der Reißverschlüsse hat mich sehr begeistert.
Allerdings zeigt schon das vergleichende Photo der beiden Bags, dass die Geecrack durch ihre rechteckige Form ökonomischer angelegt ist als die Versus und dies bestätigt sich auch in der Praxis: Während die Versus bereits proppenvoll war und speziell die Rundbox keinen Platz mehr fand, konnte ich in der Geecrack alles verstauen, was mir wichtig war, ohne das Gefühl zu haben, dass ich den Nähten zu viel zumute - anders als bei der Versus. Ich sollte vielleicht noch dazusagen, dass ich den aufklappbaren Getränkehalter der Geecrack für die Rundbox missbrauche.
Hinsichtlich des Tragekomforts bietet die Geecrack den etwas besser gepolsterten Tragegurt (unerreichter Standard ist für mich die Illex Hip Bag), der sich allerdings durch die große Plastikschnalle nicht so gut ein- und verstellen lässt wie der an der Versus - ein kleiner Wermutstropfen in der ansonsten brillianten Performance der Geecrack.
Bei der Optik bietet die Geecrack verschiedene Varianten (die meisten in der für mich verpönten Militäroptik), die Versus gibt es meines Wissens nur in dieser einen Varianten, wobei man nach meinem Geschmack gerne auf die rote Applikation am Tragegurt hätte verzichten können. Aber egal ob schwarz oder grau-schwarz-rot - man kann sich mit beiden in der Öffentlichkeit sehen lassen.

Fazit: Wer mit ganz reduziertem Gepäck unterwegs ist, wird an beiden Shoulder Bags seine Freude haben. Wer gerne etwas mehr Stauraum hat - und gut und gerne das Doppelte des Preises der Versus hinlegen möchte:fearscream: - , ist mit der Geecrack besser bedient.

., 16.10.2017
5 von 5 Voll zufrieden

Super Tasche mit viel Platz in Top-Verarbeitung. Kann ich guten Gewissens empfehlen

., 09.10.2017
5 von 5 Verbesserte Version!

Ein Nachfolger, eine überarbeitete Version bedeutet nicht immer auch gleich eine verbesserte Version. Hier hat es Geecrack mit der Shoulder Bag G2 aber definitiv geschafft. Ein Netz außen hält das Trinken dort wo es hingehört und nimmt so keinen unnötigen Staurum innen weg. Eine Zange lässt sich auch außen anbringen, so hat man dies und weiteres Nützliches sofort griffbereit, ohne in der Tasche zu wühlen. Ich war bei Regen immer zu faul, dass Raincover der alten Version auszupacken, so dass meistens alles nass wurde. Die G2 ist aus wasserabweisendem Material hergestellt. Nützlich, funktionell und perfekt für alle faulen Leute ;)

., 14.09.2017
5 von 5 Die Tasche auf die ich so lange gewartet habe

Seit einiger Zeit wartete ich darauf das die Geecrack Shoulder Bags endlich wieder erhältlich sein würden. Als die Tasche bei mir ankam war ich sofort begeistert. Als ersten vielen mir die tollen Details an der Außenhaut der Tasche auf. Endlich ein Zangenhalter und meine kleine Getränkeflasche hat jetzt auch einen eigenen Platz. Es befindet sich auch noch ein weiterer D-Ring an der Tasche an dem ich z.B mein Geecrack Multi Wallet hängen habe. Die Größe der Fächer ist auch völlig ausreichend um Boxen für einen Tagestrip mitzunehmen. Zur Größe der Fächer selber wollte ich auch nochmal was sagen. In das Hauptfach passen locker eine Meiho Versus 3020 ND, eine Meiho 3020 NS und man hat immer noch Platz um die vielen kleinen Innentaschen zu befüllen. In die kleine Reißverschlusstasche passt eine Meiho Versus 3010 NS ohne Probleme rein. Das kleine Netzfach darüber beherbergt bei mir mein Pocketscale Maßband. Alles in allem eine gelungene Tasche und die Tasche die ich so lange gesucht habe

., 02.08.2017
5 von 5 Das immer dabei Bag

Ich habe die Geecrack Shoulder Bag jetzt schon seit über einem Jahr im Einsatz. Den Kauf habe ich noch nie bereut. Die Tasche liegt bequem auf der Sulter auf und im Innenraum ist genug Platz für bis zu drei kleineren Tackelboxen. Dazu noch der Fischeriausweis, was flüssiges für die warmen Tage und ein paar Kleinteile und schon hat man das Meiste für einen schönen Tag am Kanal, Fluss oder See dabei. Besonder interessant für diejenigen unter uns, die den Spot oft wechseln und viel unterwegs sind. Da stört mich das grße Gepäck dann eher und das sit diese Kompakte Tasche wirklich eine große Hilfe. Auch für den leichten Regen zwischendurch ist die Tasche mit dem integrierten Rain-cover besten gewappnet (altes Modell, Vorgänger vom G2). Würde ich jederzeit wieder kaufen.

., 11.07.2017
5 von 5 Lars M.

Die Taschensuche ist wohl wirklich die mühevollste, welche mir unter gekommen ist. Viele ausprobiert und irgendwie waren diese dann doch immer zu klein oder doch zu groß und machesmal dazu noch unangenehm zu tragen. Damit war nach dem Kauf der Geecrack Shoulder Bag schluß. Super Tragekomfort und ausreichend Platz. Die Innenaufteilung ist super gelöst und die Anbringung der Splitshotsprengzangentasche genau an der richtigen Stelle. So muss eine gute Shoulderbag sein. Die Verarbeitung ist mal richtig gut.

., 14.06.2016
5 von 5 Top!

Wie bei andere schon sagten hatte die Suche endlich ein Ende. So ist es auch bei mir der Fall. Nach vielen Taschen von diversen Herstellern habe ich endlich zu Geecrack gefunden. Da ich mehr der Barschangler bin und viel in der City oder an kleinen Bächen unterwegs bin, war ich meißtens auf der Suche nach ner kleineren Tasche. Gerne überlade ich meine Taschen mal und alle anderen vorherigen Taschen machten das nicht lange mit. Immer wieder gingen die Reisverschlüsse kaputt. Das ist auf Dauer ärgerlich und teuer. Das Geecrack Shoulder Bag ist für meine Zwecke nahe zu perfekt. Es passt wirklich allen rein was ich brauche. Werkzeug, Papiere, Maßband, 3 Meiho Boxen und sogar noch ne Flasche Trinken. Die musste ich sonst in den anderen kleineren Flaschen immer so mitschleppen. Zu Fuß geht einen das auf den Geißt. Alles in allem eine sehr schöne, schlichte und hochwertige moderne Tasche, die alle meine Wünsche vereint. Top Sache! Kann ich nur jedem Angler empfehlen!

., 19.01.2016
5 von 5 Die Suche hat endlich ein Ende

Ja, so ist es. Endlich hat die Suche ein Ende. Ich habe viele Taschen durch. Angefangen bei Illex über Pezon & Michel, Meiho und Deps.... Mit keiner war ich vollstens zufrieden. Entweder war sich praktisch oder funktionell. Aber dann sah sie nach nichts aus. Dann kamen mir die ersten dieser Taschen unter die Augen und ich hab mir einfach eine bestellt. Im Hinterkopf die ganze Zeit den Gedanken...Hoffentlich nich wieder eine von vielen.... Dann kam das Paket und ich war begeistert. Verdammt robust und auch vom Tragesystem her sehr gut. Da sie doch sehr dem Zeitgeist des Streetfishing und damit eingehend auch dem jugendlichen Image angepasst ist, kann man sie auch ausserhalb der Angelzeit als Citybag oder Messenger Bag nutzen. Ich hab sie zum Beispiel auch auf der Arbeit dabei.

Fällt nicht auf, dass sie sonst meine Baits transportiert. Die Reißverschlüsse sind absolut robust und sauber eingearbeitet. Halten sie auch echter Überfüllung stand. Das passiert bei mir recht schnell. Ich stopfe eigentlich immer zu viel rein. Bisher kam der Regenüberzug noch nicht zum Einsatz, hat es doch bei den Angeltouren noch nicht so viel geregnet, dass ich ihn benötigt habe. Aber einen Schauer hält sie auch so dicht. Da säuft drinnen noch nichts ab wie bei teureren Konkurenzprodukten. Von mir gibts volle Punkte und ich bin mir sicher, dass die Tasche auch noch in ein paar Jahren ihren Dienst tun wird.

., 05.06.2014
5 von 5 Top

Als eigentlicher Fan der Meiho Versus 3060 habe ich Stofftaschen aufgrund des verhältnissmäßig geringen Stauraumes und der mangelnden Qualität gemieden. Ich habe mir die Tasche gekauft und als absolut 5-Sterne würdig empfunden.
- Es passt viel rein
-Super, also absolut super, durchdacht!!!
- Das integrierte Regencape, welches ich ursprünglich als absolut unnötig betrachtete,  hat sich als super Gimmick entpupt und mir schon das ein oder andere mal die Boxen trocken gehalten und war sonst auch super praktisch.
Nach nun 8 Monaten wöchentlich 4 mal mal fischen hat die Tasche noch keine Verschleißerscheinungen, auch wenn ich sie gern offen lasse und gnadenlos überlade, die Reßverschlüsse halten stand!

., 10.09.2013

Details zum Artikel

Hersteller Geecrack
Kategorie Angeltaschen
Material 100 % Polyäthylen
Maße 30 cm x 5 cm x 10 cm
Einstellweite Gurt 50 cm bis 135 cm
Artikelnummer 1706273044

Passend zum Artikel

Spinnruten Baitcast-Ruten Rutenzubehör