Geecrack Shoulder Bag G2 - Schultertasche für Angler

Geecrack
  • Black
  • Black / GEE-Camo
  • Blue
  • Green / GEE-Camo
  • Navy
  • Wood / Camo

Top-bewertet!
Geecrack Geecrack Shoulder Bag G2 - Geecrack Shoulder Bag G2 - Funktionalität gepaart mit stylischem Aussehen sprechen für die Trendmarke aus Japan. Das Geecrack Shoulder Bag G2 wird typischerweise über der Schulter getragen. Dabei... mehr
59,95 €*
Farbe

Geecrack Shoulder Bag G2

Geecrack Shoulder Bag G2 - Funktionalität gepaart mit stylischem Aussehen sprechen für die Trendmarke aus Japan. Das Geecrack Shoulder Bag G2 wird typischerweise über der Schulter getragen. Dabei ist die Rückseite gut gepolstert, so dass keine harte Kante einer Box auf den Rücken drücken kann.

Es besitzt zwei Hauptfächer: Im großen hinteren ist genug Platz für ein paar Boxen und Köderpackungen oder für Extra-Kleidung. In das vordere kleine passen kleinere Boxen, eine kleine Kamera oder ähnliches rein. Neben den großen Staufächern besitzt das Geecrack Shoulder Bag G2 eine Halterung für eine Splitringzange, Schlüsselring, Staufach für Handy/MP3-Player und vieles mehr!

Die neue G2-Version des Shoulder Bags wurde leicht optimiert und angepasst.Neu ist zum Beispiel das ausklappbare Getränkenetz, welches für mehr Platz in den Hauptfächern sorgt und somit den schnellen Zugriff auf die Getränkeflasche von außen ermöglicht. Eine der innovativsten Verbesserungen ist das wasserabweisende Material auf der Außenseite. Die beim Vorgängermodell enthaltene Regenhülle (Rain cover) ist somit nicht mehr notwendig und logischerweise nicht mehr im Lieferumfang des neuen Shoulder Bag G2 enthalten.
  
Abmessungen des Shoulder Bag G2
Maße: 30 cm x 25 cm x 10 cm
Einstellweite Gurt: 50 cm bis 135 cm

Produktbewertung / Erfahrungen

Durchschnittliche Artikelbewertung:

5 Sterne
25x
4 Sterne
2x
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern
Teile anderen Kunden deine Erfahrungen mit und hilf ihnen mit deinem Feedback!

Die hilfreichste Artikelbewertung

1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich
5 von 5Ein MUSS für den MOBILEN SPINNFISCHER ! 1A Tragekomfort und ein Platzwunder mit viel Stauraum

Warum ich mich zum Kauf der Geerack Soulder Bag G2 entschieden habe - ganz einfach, ich wollte eine leichte und handliche, hochwertig verarbeitete, wasserdichte Spinnfischer-Tasche für kurze Spinn Sessions am Bach oder See.

Für mich die Optimale Tasche für den mobilen Spinnfischer.

Es passen problemlos 2 große Kunstköderboxen (30 x 20 x 4cm) in das Hauptfach.
Wer jetzt denkt, dass es nun eng werden könnte der hat sich getäuscht.
Es ist immer noch Platz für weitere kleine Zubehörboxen, Vorfächer, Zangen, Kleinkram usw.

In das vorderste Fach passen perfekt 2 Zippbait Köderboxen. In den vielen Fächern und extra Taschen kann man problemlos noch weitere Köderboxen, Zangen und Hakenlöser oder Beutel mit Gummiködern verstauen.

Der hohe Tragekomfort und die schöne Optik sind zudem ein großer Pluspunkt!

Die Tasche ist Wasserdicht (5 Stunden Schneeregen waren gar kein Problem) und auch sehr leicht zu reinigen.

Ich kann die Tasche vorbehaltlos jedem empfehlen!

., 22.01.2018
5 von 5Du hast noch keine??

Tasche Nr. 3 in meiner Sammlung, ein handliches Platzwunder!
Habe bereits sämtliche Freunde überzeugt, nicht zuletzt auch wegen des Bierflaschenhalters an der Seite... ;-)

Diese kaufst Du einmal, durch die gute Qualität begleitet sie dich ein Angerieben lang.
Andernfalls ist die Nachfrage in den Kleinanzeigen immer da!

., 06.09.2019
5 von 5Eine der besten Taschen auf dem Markt

Hab mir die G2 Tasche geholt für das leichte angeln auf Barsch.
Es passt einfach alles rein was man benötigt, und ist nicht überladen.
Bei größeren Taschen ist man immer verleitet mehr mit ans Wasser zu nehmen. Aber sind wir mal ehrlich, Minimalismus ist manchmal besser und macht am Wasser mehr Laune.
2-3 Meiho Boxen und Kleinteile mehr brauche ich nicht mehr.
Von mir aus kläre Kaufempfehlung

., 01.09.2019
5 von 5Die perfekte Tasche für den mobilen Angler

Nachdem ich mir schon länger eine Tasche fürs Spinnfischen zulegen wollte, bin ich nach längerer Recherche in diversen Foren immer wieder über diese Tasche gestolpert, was schlussendlich zur Kaufentscheidung geführt hat.

Den Kauf habe ich bis heute nicht bereut.

Die Tasche trägt sich auch bei längeren Touren sehr angenehm, da der Gurt sehr gut gepolster ist. Es passen auch genug Köderboxen rein (eigentlich mehr als man braucht, aber man nimmt ja meist zu viel mit).
Die äußere Halterung für eine Zange finde ich sehr praktisch, da man die Zange so schnell greifen kann, wenn man sie braucht.

Alles in einem würde ich die Tasche auf jedenfall weiterempfehlen.

., 05.04.2019
5 von 5Es ist nicht leicht, was leichtes zu tragen

Für die Geecrack Shoulder Bag G2 hat es sehr lange gedauert, bis ich mich zum Kauf entscheiden konnte. Besitze ich doch schon Schultertaschen von diversen anderen Herstellern, sollte es diesmal DIE Tasche sein, bei der ich endlich zufrieden bin. Beim Angeln gerade auf Hecht und Barsch laufe ich sehr viel. Auf der anderen Seite benötige ich aber auch einiges an Tackle was es zu tragen gilt. 2x große und 2x kleine Meiho Boxen aus der Versus Serie sind bei mir immer bis zum Rand gefüllt, und begleiten mich auf meinen langen Laufwegen. Diese finden optimal Platz, und helfen beim stressfreien Köderwechsel. einige Creature Baits, aktuell die OFT Squeee 3.5 Squid Craw, finden in den Originalverpakungen Platz in einer der beiden vorderen Fächern. Hiervon gibt es übrigens neben dem großen Hauptfach 2, damit ich auch noch Zange, Schere und andere Utensilien unter bekomme. Ganz vorne gibt es eine kleine Netztasche. Gerade so groß, um mein Fluro unter zu bekommen. Einfach Fluro abziehe und anschließend abschneiden. Das ist wirklich praktisch. Die Tasche ist gut am Körper anliegend und durch die Gurte lässt sich der Schwerpunkt optimal auf den Körper anpassen, so dass auch nach langen Tragezeiten die Tasche nicht schwer ist. Was würde ich verbessern? Ein zwei Schlaufen oder Gummibefestigungen für Zange und Hakenlöser fände ich klasse. Besonders an den Tragegurten wäre das hilfreich. Außerdem haben die Reißverschlüsse an einer Stelle eine kleine Öffnung, in der sich immer wieder mal beim Transport der Ruten die Schnüre verheddern. Wenn die Reisverschlüsse noch einmal eine Ummantelung hätten, wäre das Problem gelöst. ABER, das ist Klagen auf aller höchsten Niveau. Die Tasche ist jeden Cent wert.

., 02.04.2019
5 von 5Preis/Leistung top

Ich habe die Tasche nun schon einige Zeit und mit ihr unzählige Tasche am Wasser verbracht. Kurz und knapp, die Tasche ist weltklasse.
Die Verarbeitung ist spitze, da gibt es nichts daran auszusetzen. Die Tasche hat sich als wahres Platzwunder erwiesen, im Hauptfach haben locker zwei Meiho VS-3020 ND Platz. Das mittlere Fach eignet sich ausgezeichnet für Dokumente und Handy.
Im vordersten Fach findet allerlei Werkzeug locker Platz.
Das Highlight ist für mich der Getränkehalter, endlich hat es ein Hersteller geschafft ein solch wirklich sinnvolles Extra an eine Tasche zu packen.
Von mir gibts für die Tasche ganz klar 5 Sterne.

., 26.03.2019
5 von 5Mein neuer treuer Begleiter auf den Touren

Nachdem mein Rücken mir zu verstehen gegeben hat, dass er keinen großen vollgestopften Rucksack mehr mitschleppen möchte war ich auf der Suche nach einer Tasche, in der alles nötige seinen Platz findet, man jedoch nicht unbedingt auf die Idee kommt unnötig viel mitzuschleppen...

So bin ich beim Shoulder Bag G2 von Geecrack gelandet!

Ein großes Hauptfach, in dem zwei mittelgroße Boxen oder eine große Box ihren Platz finden. Im großen Fach finden sich noch verschiedene kleine Fächer, für Snaps, Haken und andere Kleinteile sowie ein größeres Netzfach beispielsweise für die Papiere.

Im vorderen Fach ist dann weiterer Platz für kleinere Boxen, Fluo oder Pakete mit Gummis (man hat also mehr als genug Platz für Köder).

Zwischen den beiden Fächern finden sich noch zwei weitere, schmale Fächer zum verstauen. Außen an der Tasche sind schließlich noch eine Halterung für eine Zange und auf der anderen Seite, etwas versteckt, ein Netz um eine Flasche oder Teekanne mitzunehmen.

Die Tasche wird mit einem Gurt über der Schulter getragen, sodass man die Tasche nicht abnehmen muss um an die Fächer zu kommen, sondern man dreht sie einfach nach vorne und kommt super an die Fächer.

Die Verarbeitung ist wie von Geecrack gewohnt top!

Und somit bin ich bisher mehr als zufrieden!

., 18.02.2019
5 von 5Japanische Feinarbeit!!!!

Die Tasche ist genau das was ich bisher vergeblich suchte, es passt alles rein was man für den Angeltag benötigt, sie sieht super aus und lässt sich auch nach einigen Stunden noch angenehm und ohne Nebenwirkungen tragen.

Absolut empfehlenswert!!!

., 23.01.2019
5 von 5Ideal für alle, die am Ufer viel Strecke machen

Ich bin ausschließlich mit leichtem Gepäck am Ufer unterwegs. Ein bis zwei Ruten, Kescher und seit dieser Saison der Shoulder Bag G2.

Die Tasche bietet jede Menge Fächer und Platz für alles, was man zum leichten Spinnfischen benötigt. Ein bis zwei kleine Köderboxen, Gummifische in der Verpackung, FC Spule(n), Terminal Tackle, Messer, Schlüssel, Portemonnaie
Handy etc.
Besonders gut gefällt mir die außen angebrachte Halterung (samt Klettverschluss) für eine Zange sowie der Plastikring, in den per Karabiner weiteres Equipment schnell zugänglich eingehängt werden kann.
Der Gurt lässt sich einfach verstellen und bietet guten Tragekomfort. Außerdem ist die Tasche wasserdicht.

Insgesamt eine sehr durchdachte Tasche, top verarbeitet und nur zu empfehlen.

., 22.11.2018
5 von 5Genau das richtige gekauft...

War längere Zeit auf der Suche nach der richtigen Tasche für meine Streetfishing ausflüge! Der Markt machte es mir nicht einfacher, dank einem Eintrag im Netz kam ich auf diese Tasche.

Diese Tasche eignet sich hervorragend für alle die nicht grossartig auffallend wirken wollen, vieles dabei haben möchten und doch nicht überfüllt sein wollen.

Die Tasche ist ein richtiges Platzwunder! Die Qualität ist hervorragend und das Design sowie die Bequemlichkeit beim Tragen einfach Top.

Hatte ursprünglich ein anderes im Visier, zum Glück habe ich mich jedoch für diese Tasche entschieden.

Die Versandszeit von Nippon-Tackele hatte mich uudem auch sehr sehr positiv überrascht!

., 04.11.2018
5 von 5Geecrack Shoulder Bag G2

am Anfang sehr ungewohnt, aber nach ein paar mal tragen will ich den Shoulder Bag nicht mehr missen. Habe mir div. Tools per Karabiner angebracht. Der Bag lässt sich wunderbar vom Rücken in Richtung Bauch drehen um schnell die Tackle Boxen zu greifen und den Köder zu wechseln. Kurz gesagt; Klare Kaufempfehlung.

., 18.09.2018
5 von 5Ein Must Have

Habe viele Taschen von verschiedenen Herstellern durch (Daiwa , Illex ....) war aber nie wirklich zufrieden . Dieses Shoulder Bag hat wirklich alles und läßt aus meiner Sicht keine Wünsche offen!!!
_ Super Tragekomfort (bequem , rutscht beim Bücken nicht ständig nach vorn)
_Viele (sinnvoll angeordnete)Fächer
_Top verarbeitung
_Großer Stauraum (3 Meiho VS 3020NS)
_Tolles Design
Klare Kaufempfehlung!!!

., 10.05.2018
5 von 5Lohnenswerte Anschaffung

Nach langer testphase, bin ich zu dem fazit gekommen, die tasche erfüllt voll und ganz meine wünsche und anforderungen.
Bequem, eine angenehme grösse, und durch die einzelnen fächer bekommt man allerhand unter.
Ich bin sehr zufrieden damit.

., 10.05.2018
5 von 5Perfekte Street-Fishing Tasche

Diese Tasche ist - mit den hier aufgerufenen knapp 60 EUR - wahrlich kein Schnapper. ...aber sie ist es wert!

Durchdachte Anordnung der einzelnen Fächer, Staumöglichkeiten für Angelpapiere, Zange - diese Shoulder Bag erfüllt alle Anforderungen für eine kurze Spinnvisite am Wasser.
Behinderungen beim Werfen, Schmerzen an Hals und/oder Schulter - alles kein Thema.
Rascher Köderwechsel, ohne die Tasche abzunehmen - kein Problem. Ein kurzer Zug am Tragegurt - und aus der Shoulder wird eine Belly Bag. Das Hauptfach öffnet weit genug, um die einzelnen Boxen entnehmen zu können - zwei Fox Rage Stack N Store Boxen passen da genau rein - können aber durch die Anordnung des Reißverschlusses und der seitlichen Abnäher nicht runterfallen.
Perfekt.
Habe die Tasche in schwarz, das Camouflage-Design wäre mir zu assi. Für diese Ausführung haben sich scheinbar noch mehr Käufer entschieden, denn im Moment ist sie in schwarz nicht mehr auf Lager...

Alles in allem: Kaufempfehlung - trotz des üppigen Preises.

., 24.01.2018
4 von 5Passt alles rein!

Super stylische Tasche mit einer top Verarbeitung. Passt alles rein für Leute die keine Lust mehr auf fette Angeltaschen haben!
Zwei kleine Köderboxen finden locker in der Tasche Platz, und da viele Gummis ja in Zip-Bags geliefert werden, könne diese auch noch in den etlichen Fächern mitgeführt werden. Mein erster Gedanke war; 59 € für nen kleinen Sholder Bag?? aber ich muss jetzt sagen, die sind verdammt gut investiert gewesen.
Das einzige, was mich stört ist, dass für 59 € keine Box dabei ist, deshalb auch nur 4 Sterne!

., 16.01.2018
5 von 5Martin

Sehr gut verarbeitet und es passt alles rein was man am Wasser für eine Tagessession (braucht)

., 04.01.2018
5 von 5Mega verarbeitet. Trägt sich mega angenehm.

Also mehr als zwei Jahre habe ich jetzt meine Meiho Shoulder Bag mit ans Wasser genommen und war fest davon überzeugt, es gibt nichts vergleibar gutes, bis ich auf die Geecrack Shoulder Bag G2 gekommen bin.
Sie ist geräumiger und was mir noch wichtiger ist, sie ist mega angenehm zu tragen. Man bemerkt sie am Wasser kaum.
Auch die Verarbeitung muss ich erwähnen, hier ist wirklich nicht gespart worden. Die Nähte sind Top, die Materialien sind mega. Und man hat viele kleine Fächer und Features, die ich bisher nicht hatte.

Jetzt wo ich sie habe, finde ich den Preis mehr gerechtfertig als vorher. Denn mir kam sie schon sehr teuer vor. Aber sie ist jeden Cent Wert. Ich habe mir auch gleich die TANK- Bag bestellt, wenn es mal etwas mehr sein darf

Sie wird mich auf jedenfall sehr lange begleiten.

., 16.12.2017
5 von 5Kleines Platzwunder

Ich hab mir die Shoulder Bag geholt wen ich nur für 1-2h zum Angeln gehen wollte und nicht alzuviele Köder&Tackle brauch!
Trotzdem hat man in der Tasche genügend Platz um alles an Tackle&Tools zu verstauen!
Die Aufteilung und Verarbeitung finde ich sehr gelungen und außerdem schaut sie viel besser aus als so ein 0815 Rucksack!

., 20.11.2017
4 von 5Fast perfekt

Hallo zusammen!

Seit ein paar Tagen nenne ich die Geecrack mein Eigen (Nippon Tackle sei Dank!:wink:) und es ist an der Zeit, meine bisherige (Meiho Versus) und meine neue (Geecrack 2) miteinander zu vergleichen.

Eins vorneweg: Ich bin beim Angeln oft mit dem Fahrrad und per Pedes unterwegs bzw. muss zu einigen Spots einen Fußmarsch von bis zu 25 Minuten über Stock und Stein zurücklegen, so dass für mich eine kleine, handliche Tasche unabdingbar ist. Meine bisherigen Rucksäcke waren mir zu groß und zu schwer (denn wenn ich Platz habe, dann nütze ich den auch). Dann hatte ich die Umhängetasche von Lidl im Gebrauch, aber auf Dauer nervte mich die einseitige Tragerei und das Rumgebaumel an der Hüfte. Bis vor kurzem benutzte ich die Hip Bag von Illex, die sich zwar super tragen lässt, aber für mein Equipement einfach zu klein ist: Die Köderbox musste ich in den kleinen Handkescher verstauen und das Ganze tragen. So reifte der Entschluß, es mit einer Shoulder Bag zu versuchen, und ich kaufte mir auf Empfehlung eines Freundes die Meiho Versus. Leider musste ich feststellen, dass auch sie für das, was ich unbedingt mit ans Wasser nehmen möchte (s. Photo), minimal zu klein ist. Die Suche begann erneut und führte mich schließlich zur Geecrack.

Was muss mit? - oder: meine Essentials:

doppelseitig beladbare Köderbox (Maße 27x18x5 cm)
einige Gufis in Originalverpackung
Box für Kleinteile (Snaps, No knots, ein paar kleine Jigköpfe und DS-Bleie)
Rundbox für Vorfächer (Stahl und DS)
Spulen für FC-Vorfächer in drei unterschiedlichen Durchmessern (oke, hier könnte ich auf eine verzichten)
Jigköpfe in zwei Standardgrößen
Schere und Zange
Maßband und Metermaß
Angelpapiere
Stirnlampe


Von der Verarbeitung her konnte ich keinen Unterschied zwischen Versus und Geecrack feststellen. Beide Bags machen einen sehr soliden und robusten Eindruck, vor allem die Qualität der Reißverschlüsse hat mich sehr begeistert.
Allerdings zeigt schon das vergleichende Photo der beiden Bags, dass die Geecrack durch ihre rechteckige Form ökonomischer angelegt ist als die Versus und dies bestätigt sich auch in der Praxis: Während die Versus bereits proppenvoll war und speziell die Rundbox keinen Platz mehr fand, konnte ich in der Geecrack alles verstauen, was mir wichtig war, ohne das Gefühl zu haben, dass ich den Nähten zu viel zumute - anders als bei der Versus. Ich sollte vielleicht noch dazusagen, dass ich den aufklappbaren Getränkehalter der Geecrack für die Rundbox missbrauche.
Hinsichtlich des Tragekomforts bietet die Geecrack den etwas besser gepolsterten Tragegurt (unerreichter Standard ist für mich die Illex Hip Bag), der sich allerdings durch die große Plastikschnalle nicht so gut ein- und verstellen lässt wie der an der Versus - ein kleiner Wermutstropfen in der ansonsten brillianten Performance der Geecrack.
Bei der Optik bietet die Geecrack verschiedene Varianten (die meisten in der für mich verpönten Militäroptik), die Versus gibt es meines Wissens nur in dieser einen Varianten, wobei man nach meinem Geschmack gerne auf die rote Applikation am Tragegurt hätte verzichten können. Aber egal ob schwarz oder grau-schwarz-rot - man kann sich mit beiden in der Öffentlichkeit sehen lassen.

Fazit: Wer mit ganz reduziertem Gepäck unterwegs ist, wird an beiden Shoulder Bags seine Freude haben. Wer gerne etwas mehr Stauraum hat - und gut und gerne das Doppelte des Preises der Versus hinlegen möchte:fearscream: - , ist mit der Geecrack besser bedient.

., 16.10.2017
5 von 5Voll zufrieden

Super Tasche mit viel Platz in Top-Verarbeitung. Kann ich guten Gewissens empfehlen

., 09.10.2017
5 von 5Verbesserte Version!

Ein Nachfolger, eine überarbeitete Version bedeutet nicht immer auch gleich eine verbesserte Version. Hier hat es Geecrack mit der Shoulder Bag G2 aber definitiv geschafft. Ein Netz außen hält das Trinken dort wo es hingehört und nimmt so keinen unnötigen Staurum innen weg. Eine Zange lässt sich auch außen anbringen, so hat man dies und weiteres Nützliches sofort griffbereit, ohne in der Tasche zu wühlen. Ich war bei Regen immer zu faul, dass Raincover der alten Version auszupacken, so dass meistens alles nass wurde. Die G2 ist aus wasserabweisendem Material hergestellt. Nützlich, funktionell und perfekt für alle faulen Leute ;)

., 14.09.2017
5 von 5Die Tasche auf die ich so lange gewartet habe

Seit einiger Zeit wartete ich darauf das die Geecrack Shoulder Bags endlich wieder erhältlich sein würden. Als die Tasche bei mir ankam war ich sofort begeistert. Als ersten vielen mir die tollen Details an der Außenhaut der Tasche auf. Endlich ein Zangenhalter und meine kleine Getränkeflasche hat jetzt auch einen eigenen Platz. Es befindet sich auch noch ein weiterer D-Ring an der Tasche an dem ich z.B mein Geecrack Multi Wallet hängen habe. Die Größe der Fächer ist auch völlig ausreichend um Boxen für einen Tagestrip mitzunehmen. Zur Größe der Fächer selber wollte ich auch nochmal was sagen. In das Hauptfach passen locker eine Meiho Versus 3020 ND, eine Meiho 3020 NS und man hat immer noch Platz um die vielen kleinen Innentaschen zu befüllen. In die kleine Reißverschlusstasche passt eine Meiho Versus 3010 NS ohne Probleme rein. Das kleine Netzfach darüber beherbergt bei mir mein Pocketscale Maßband. Alles in allem eine gelungene Tasche und die Tasche die ich so lange gesucht habe

., 02.08.2017
5 von 5Das immer dabei Bag

Ich habe die Geecrack Shoulder Bag jetzt schon seit über einem Jahr im Einsatz. Den Kauf habe ich noch nie bereut. Die Tasche liegt bequem auf der Sulter auf und im Innenraum ist genug Platz für bis zu drei kleineren Tackelboxen. Dazu noch der Fischeriausweis, was flüssiges für die warmen Tage und ein paar Kleinteile und schon hat man das Meiste für einen schönen Tag am Kanal, Fluss oder See dabei. Besonder interessant für diejenigen unter uns, die den Spot oft wechseln und viel unterwegs sind. Da stört mich das grße Gepäck dann eher und das sit diese Kompakte Tasche wirklich eine große Hilfe. Auch für den leichten Regen zwischendurch ist die Tasche mit dem integrierten Rain-cover besten gewappnet (altes Modell, Vorgänger vom G2). Würde ich jederzeit wieder kaufen.

., 11.07.2017
5 von 5Lars M.

Die Taschensuche ist wohl wirklich die mühevollste, welche mir unter gekommen ist. Viele ausprobiert und irgendwie waren diese dann doch immer zu klein oder doch zu groß und machesmal dazu noch unangenehm zu tragen. Damit war nach dem Kauf der Geecrack Shoulder Bag schluß. Super Tragekomfort und ausreichend Platz. Die Innenaufteilung ist super gelöst und die Anbringung der Splitshotsprengzangentasche genau an der richtigen Stelle. So muss eine gute Shoulderbag sein. Die Verarbeitung ist mal richtig gut.

., 14.06.2016
5 von 5Top!

Wie bei andere schon sagten hatte die Suche endlich ein Ende. So ist es auch bei mir der Fall. Nach vielen Taschen von diversen Herstellern habe ich endlich zu Geecrack gefunden. Da ich mehr der Barschangler bin und viel in der City oder an kleinen Bächen unterwegs bin, war ich meißtens auf der Suche nach ner kleineren Tasche. Gerne überlade ich meine Taschen mal und alle anderen vorherigen Taschen machten das nicht lange mit. Immer wieder gingen die Reisverschlüsse kaputt. Das ist auf Dauer ärgerlich und teuer. Das Geecrack Shoulder Bag ist für meine Zwecke nahe zu perfekt. Es passt wirklich allen rein was ich brauche. Werkzeug, Papiere, Maßband, 3 Meiho Boxen und sogar noch ne Flasche Trinken. Die musste ich sonst in den anderen kleineren Flaschen immer so mitschleppen. Zu Fuß geht einen das auf den Geißt. Alles in allem eine sehr schöne, schlichte und hochwertige moderne Tasche, die alle meine Wünsche vereint. Top Sache! Kann ich nur jedem Angler empfehlen!

., 19.01.2016
5 von 5Die Suche hat endlich ein Ende

Ja, so ist es. Endlich hat die Suche ein Ende. Ich habe viele Taschen durch. Angefangen bei Illex über Pezon & Michel, Meiho und Deps.... Mit keiner war ich vollstens zufrieden. Entweder war sich praktisch oder funktionell. Aber dann sah sie nach nichts aus. Dann kamen mir die ersten dieser Taschen unter die Augen und ich hab mir einfach eine bestellt. Im Hinterkopf die ganze Zeit den Gedanken...Hoffentlich nich wieder eine von vielen.... Dann kam das Paket und ich war begeistert. Verdammt robust und auch vom Tragesystem her sehr gut. Da sie doch sehr dem Zeitgeist des Streetfishing und damit eingehend auch dem jugendlichen Image angepasst ist, kann man sie auch ausserhalb der Angelzeit als Citybag oder Messenger Bag nutzen. Ich hab sie zum Beispiel auch auf der Arbeit dabei.

Fällt nicht auf, dass sie sonst meine Baits transportiert. Die Reißverschlüsse sind absolut robust und sauber eingearbeitet. Halten sie auch echter Überfüllung stand. Das passiert bei mir recht schnell. Ich stopfe eigentlich immer zu viel rein. Bisher kam der Regenüberzug noch nicht zum Einsatz, hat es doch bei den Angeltouren noch nicht so viel geregnet, dass ich ihn benötigt habe. Aber einen Schauer hält sie auch so dicht. Da säuft drinnen noch nichts ab wie bei teureren Konkurenzprodukten. Von mir gibts volle Punkte und ich bin mir sicher, dass die Tasche auch noch in ein paar Jahren ihren Dienst tun wird.

., 05.06.2014
5 von 5Top

Als eigentlicher Fan der Meiho Versus 3060 habe ich Stofftaschen aufgrund des verhältnissmäßig geringen Stauraumes und der mangelnden Qualität gemieden. Ich habe mir die Tasche gekauft und als absolut 5-Sterne würdig empfunden.
- Es passt viel rein
-Super, also absolut super, durchdacht!!!
- Das integrierte Regencape, welches ich ursprünglich als absolut unnötig betrachtete,  hat sich als super Gimmick entpupt und mir schon das ein oder andere mal die Boxen trocken gehalten und war sonst auch super praktisch.
Nach nun 8 Monaten wöchentlich 4 mal mal fischen hat die Tasche noch keine Verschleißerscheinungen, auch wenn ich sie gern offen lasse und gnadenlos überlade, die Reßverschlüsse halten stand!

., 10.09.2013

Details zum Artikel

HerstellerGeecrack
KategorieAngeltaschen
Material100 % Polyäthylen
Maße30 cm x 25 cm x 10 cm
Einstellweite Gurt50 cm bis 135 cm

Passend zum Artikel

SpinnrutenBaitcast-RutenRutenzubehör